Neuer PC

  • Auf jeden Fall würde ich für den kleinen Geldbeutel auch Gebrauchtwaren befürworten. Ich habe inzwischen schon viele gebrauchte Sachen gekauft, meistens bei eBay-Kleinanzeigen. Die Sachen können meistens verschickt werden, aber besser noch kann man zu dem jeweiligen Verkäufer direkt hinfahren und die Ware nochmal richtig begutachten. Und was PC betrifft: Ich habe schon mehrmals bei eBay-Kleinanzeigen ganz gute Gaming-Rechner für wenig Geld gesehen.


    Mein Tipp: Einfach mal gucken, was es im Raum Dresden so gibt. ;-)


    Hier ein Beispiel, allerdings aus meinem Wohnraum. Aber für 190 € ist das ein ziemlich guter Preis:

  • Ich werf das das jetzt mal so in den Raum, da ich schon lange nicht mehr irgendwelche Hardwarevergleichstest studiere:
    bei Alternate gibt es auch generalüberholtes Gebrauchtes.

    Bekannten hatte ich da letztes Jahr mal so ein Teil geschossen und die waren bisher sehr zufrieden. (Die haben aber auch nix mit Spielen am Hut).
    Da ist auch eine Xeon Kiste darunter, welche für 169,90€ auch ohne eine integrierte Intel Graphikkarte auskommt.
    ?

  • Also nee meine Eltern... xD Noch weniger Ahnung von PC´s als ich technisches Rindviech und das will schon was heißen. Meine Ma hat im Prinzip nur deshalb auf Laptop bestanden (mittlerweile hat sich das seit gestern dann wohl geändert) weil sie schlicht gar nicht auf die Idee kam, dass es noch feste Rechner gibt. Und mein Vater war anscheinend der Meinung Desktop-PCs sind aus der Steinhzeit oder so. No comment. :rolleyes: :D



    Irgendwie scheint trotzdem keiner daheim so richtig zu kapieren, dass man fürs Spielen - und das wissen alle, dass ich das tue - wenigstens halbwegs entsprechende Leistung braucht. Am liebsten hätten meine Eltern Bruderherz sofort zu MM geschickt einen PC holen. Hat er aber nicht gemacht, zum Glück :whistling: Sie sind halt der Meinung 300 € wäre das Maximum, mehr bräuchte ich nicht. Tja, wenns halt so einfach wäre. Mein Fachman hat bisher kein weiteres Angebot gemailt, ich werde ihn morgen mal anrufen. N iaja seine Preise sind halt sicher auch so, weil er ja ne (glaub ich zumindest) relativ kleine Firma hat, im Gegensatz zu MM und Co.


    DerLink von PsymH ist ja das reinste Schnäppchen 8o allerdings ohne Laufwerk, ich bräuchte aber eins.
    Also mein Bruder ist jedenfalls schon mal meiner Meinung, es ist ein
    Desktop-PC besser, eben weil ich doch nicht damit durch die Gegend
    renne. Immhin da mal einer Meinung.
    Er hat auf Cyberport auch ein Angebot gesehen, aber das ist fürs Spielen eben auch kaum geeignet eher fürs Büro. Dieses hier:

    Sinister meinte, 3,3 Ghz und 4 MB Hauptspeicher wären zum Spielen eher zu wenig.


    Der zweite Link von gnartsch ist auch nicht schlecht, denke ich. Aber ob da auch die 2,83 GHz ausreichen? Keine Ahnung.


    Das es so kompliziert sein kann, einen neuen PC zu kriegen... :wacko: 3 Kreuze wenn das durch ist.


    Bruderherz hat anscheinend übrigens auch gerade keinen PC, er ist wohl zur Reparatur und das seit 8 Wochen. :|

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Die Frage ist wirklich: willst du wirklich die neuesten der neuesten Spiele spielen in maximaler Auflösung, oder kannst du mit Abstrichen leben?
    Bei dem PC den ich verlinkt hatte, könnte die Grafikkarte auch nicht die beste sein (leider nur 256MB!).
    Da sollte man ggf. ne neue Grafikkarte direkt mit einplanen also (169,90 + ~150 €)?
    Die reine Ghz-Zahl ist selten der entscheidende Faktor und eher ein 'Blender'. Entscheidend ist wie das Gesamtsystem zusammenspielt.
    (4 Prozessoren anstatt blos 2, Größe des internen Cache, etc...). Und da schneidet der PC von Alternate meiner Meinung nach recht gut ab.
    Und damit gebe ich ab an die Hardwareexperten.
    Denn wie gesagt: um PC Spezifikationen kümmere ich mich praktisch nie ;-)

  • Ich kann mit Abstrichen leben beim Spielen, das tue ich die ganze Zeit schon um genau zu sein. Das anspruchsvollste was ich bisher an Spielen habe ist Thief 4 und The Witcher 2 (was ich gerade erst angefangen hatte -.-). Da ruckelte es teilweise ganz schön, zumindest beim Laufen/rennen. Thief 4 war da sogar noch etwas extremer als The Witcher, dort kamen schon bei den Cutscenes die Bilder den Geräuschen und Dialogen nicht hinterher, was bei letzterem nicht war. Aber es war trotzdem (noch) spielbar, man gewöhnt sich an alles auch ans Ruckeln. Vor allem bei Thief war ich ja schon überrascht, dass es überhauptging, da haben ja hier schon die meisten gesagt, das wird wohl nix, bis ich es eben doch einfach dann gemacht habe, weil ich es eben unbedingt spielen wollte (sogar dieses dämliche Steam in Kauf genommen...).
    Mit der Technik hab ich eben auch keinen Plan, aber mir kommt dieser Vorschlag eben auch recht gut vor. Mann müsste es theoretisch kaufen und eben ausprobieren. Was den Preis angeht, wären meine Eltern auf jeden Fall dabei. :D Wobei ja mein Vater zuerst meinte, ich soll machen was ich will, ist ja nicht sein Geld, jetzt schreit er am lautesten... Aber für mich steht so oder so fest, ich will das selbst bezahlen eben weil es *mein PC* ist/werden soll.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • DVD-Laufwerk? die kosten nicht mehr viel - ein DVD-Brenner kostet 15€ (ab ca. 12€ Aufwärts) - dies sollte dein kleinstes Problem sein.


    Sinister meint 3,3 Ghz und 4 MB Hauptspeicher sind zum spielen zu wenig?


    wie gnartsch schon gesagt hat sagt nicht reine GHz-Zahl nicht mehr so viel aus und er hat damit recht.


    4 MB Hauptspeicher? Der Rechner hat 4 GB(ist das 1000-fache von 4 MB) - ist ein bisschen wenig, (8 GB wären besser - ja mehr ist immer besser ^^) - einen Riegel mit 8 GB, dann kann man irgendwann später nochmal einen 8 GB dazu tun ^^
    Das Hauptproblem an diesem Rechner ist die onboard Grafik - ja man kann eine Grafikkarte einbauen, aber da macht das Netzteil wohl nicht mit, Sinister hat aber trotzdem recht, der Prozessor und Arbeitsspeicher sind nicht gerade toll


    Sie kann mit Abstrichen leben - hat sie ja davor auch gemacht :D


    Vorschlag von PsymH (ebay Kleinanzeigen) (1) vs. den gebrauchten von Alternate (2)


    Prozessor: (1) ist um einiges besser - an einem Screenshot sieht man das der anstatt 3,7 GHz auf 3,9 GHz läuft - d.h. er ist ein wenig übertaktet - also das Mainboard lässt Übertaktungen zu. - (1) gewinnt
    Prozessorkühler: Bei (1) ist ein anderer montiert, ich gehe davon aus, das bei (2) der originale montiert ist - (1) gewinnt
    Mainboard: zu wenige Infos, beide vermutlich was günstigeres, aber reicht für dich ;)
    Arbeitsspeicher: (1) 8 GB sollten die hier sein vs. (2) 6 GB DDR 3 (1333 MHz) - (1) gewinnt
    Gehäuse: Hätte keine 50€ für so was gebraucht gezahlt - aber trotzdem besser als das von (2) - (1) gewinnt
    Grafikkarte: (1) um Welten besser - (1) gewinnt
    Netzteil: (1) Corsair VS Series VS550 vs. (2) unbekannt - ich bin mir ziemlich sicher das in Nummer (2) ein Standard-billigzeug eingebaut ist - (1) gewinnt
    Laufwerk: (1) nicht vorhanden - (2) gewinnt
    Festplatte: (1) nicht vorhanden - (2) gewinnt
    Zubehör: (1) Tastatur, Gamepad, HDMI-Kabel - (2) nichts, bzw. unbekannt
    Garantie: (1) Rechnung von Mindfactory vom 07.02.2017 vorhanden mit Gold Garantie für die Neuteile - vs. (2) - 2 Jahre Gewährleistung
    Vorteile (1): - deutlich mehr Leistung, Preis/Leistung besser, bessere Grafikkarte ohne Probleme nachrüstbar - dank Markennetzteil, aber auch nicht nötig da die Grafikkarte nicht schlecht ist
    Nachteile (1) - kein DVD-Brenner(15€) - keine Festplatte(und deswegen kein Betriebssystem) - Privatverkauf(aber wohl noch Garantie auf einige Teile über Alternate)
    Vor- u. Nachteile (2) - umgekehrt wie bei (1)

    Was ich noch sagen wollte:  :D :D :D 

  • Preis/Leistung von den Rechnern ist gut bzw. sehr gut, aber nicht so gut wie bei dem gebrauchten für 189€ - der hat einen besseren Prozessor, Gehäuse, Netzteil und eine extra Grafikkarte - das schlechtere daran ist das keine Festplatte(Windows) und Laufwerk dabei ist
    Vorteil bei dem zuletzt genannten günstigsten Ebay Rechner: 16 GB RAM (4GB davon werden mit der im Prozessor integrierten Grafikkarte geteilt) und es ist eine Festplatte verbaut mit Windows drauf - also an-stöpseln und loslegen :) 
    Über den Preis kann man keinesfalls meckern, wenn dir mal die Grafikleistung zu schwach ist, eine gebrauchte Grafikkarte rein und fertig - vorher schauen welche Anschlüsse das Netzteil noch frei hat, kann dir dann behilflich sein eine passende Grafikkarte zu finden. Also entweder so einen oder einen guten gebrauchten. - Die einfachere und schnellere Lösung ist so einen neuen Ebay-PC zu kaufen

  • Eine Festplatte hat Neferure ja noch, vom Laptop. Müsste man beim Kauf eines Geräts ohne Platte ggf. schauen, ob man die vorhandene einbauen kann.


    Man könnte sich dann überlegen, erst mal das Betriebssystem darauf zu sichern (das ist evtl. aber etwas Anderes als die bereits erfolgte Datensicherung, die Neferure hat machen lassen), um dann zu versuchen, einfach den neuen PC mit dem alten Windows in Betrieb zu nehmen. Wenn's klappen sollte, wär's ja prima, dann bräuchte sie nur noch ein DVD-Laufwerk, und fertig wär' die Kiste.


    Ansonsten müsste man bei allen hier versammelten Angeboten nochmal schauen, wie das mit dem Anschluss des neuen Geräts an den vorhandenen Monitor ist, sprich: Welche Anschlussmöglichkeiten bieten jeweils Monitor und PC?


    Zur Leistung der verschiedenen PCs und ihrer Hardware-Bestandteile kann ich nix mehr sagen; es ist viel zu lange her, dass ich mir mal einen (modernen) PC selber zusammengebaut hab'.

  • Hätte noch einmal eine kleine Frage zu den 3 Evay-Links von gnartsch. Sind das alles rein Gebrauchte?
    Hab das eine Angebot eben mal meinem Bruder gezeigt. Er meinte, bei Ebay könne man sowas nicht kaufen, man wisse da nicht was das wirklich ist bzw. was einem da geschickt bekommt und vor allem man hätte ja keine Garantien für nichts. Was jetzt?  :S  ;( Der Fachmann hat auch immer noch nichts neues geschickt der hats bestimmt entweder gar nicht gesagt gekriegt oder vergessen.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Wenn oben "neu" dransteht (was offensichtlich der Fall ist), ist es neu und mit entsprechender Garantie - wenns ein angemeldeter Händler ist. Dem ist so. Gebrauchte erkennt man an dem kleinen Wort "gebraucht" 8o

  • Bei allen drei gnartsch'schen Ebay-Funden steht auch drin, dass die Geräte in ungeöffneter Originalverpackung sein sollen. Sofern das nicht gerade eine dreiste Lüge des Verkäufers ist, wäre das auch sehr beruhigend. Der Verkäufer des ersten und dritten Angebots hat auch eine E-Mail-Adresse angegeben, unter deren Domain ein PC-Verkäufer ansässig ist.


    Allerdings habe ich bisher nie mit Ebay was zu tun gehabt, daher weiß ich nicht, ob es auch hartnäckige Betrüger dort gibt, die so was irgendwie "fälschen", und welche rechtlichen Möglichkeiten der ggf. gelackmeierte Käufer dann hat. Evtl. kann dazu hier auch jemand mit mehr Ebay-Erfahrung was sagen.

  • Ich habe bei dem Laden seit dem letzten Jahrhundert einen Account, aber seit der Umstellung auf Euro kaum mehr was gekauft :D 
    Bei der Bucht tummeln sich heutzutage vor allem gewerbliche Händler. Und o.g. die Angebote stammen von solchen. Normalerweise schaut man auf die positiven Bewertungen und deren Anzahl. Danach zu schließen sind diese Händler zu empfehlen.
    Was man immer machen muß: Alles genau durchlesen.

  • @ Nefe:


    kaufst nun einen neue Ebay-PC oder suchst nach einem gebrauchten bei ebay-kleinanzeigen(etc.)


    Wie z.B.:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/gaming-pc-6xcore-amdfx6300-saphire-nitro-8-gb/637711380-228-3848 
    Die Grafikkarte alleine kostet schon 245€(ist aber auch das teuerste an dem Rechner)
    Keine Infos über Festplatte, also wohl keine :D - Prozessor, Arbeitsspeicher, Mainboard, Grafikkarte, Netzteil, CPU-Lüfter und Gehäuse kosten miteinander ca. >600€


    Auch wenn du den nicht nehmen solltest, so dient es doch als Beispiel dass man bei den Kleinanzeigen immer wieder was findet(dieser ist womöglich ohne Festplatte und deswegen ohne Windows, aber nicht sicher)
    gibt dort auch viele sehr günstige Rechner in deiner Nähe(oft mit Windows) - die kosten zwar nur sehr wenig, sind aber meist nicht leistungsstark(trotzdem sind da einige vielfach stärker als dein altes Laptop)
    der oben genannte ist meilenweit vor deinem Laptop - mit dem System läuft sogar Witcher 3 mit den maximalen Einstellungen flüssig
    für dich eigentlich sogar "overpowered" da du ja sogar mit den Minimumeinstellungen spielst und die nicht mal flüssig laufen :D 
    Aber lass dir gesagt sein: Witcher 3 braucht Leistung, die zukünftigen Spiele immer mehr Leistung


    Was auch immer: Hast du dich schon entschieden oder sogar einen gekauft? Weil dann brauch ich nicht mehr bei den Kleinanzeigen suchen ^^
    ps: Forum geht in letzter Zeit sehr oft nicht, das nervt :cursing:

  • Ich habe schon oft gebrauchte Sachen von Privatpersonen gekauft. Bei keinen hatte ich bisher schlechte Erfahrungen gemacht. Erste und wichtigste Regel: Kommunikation und Nachfragen! Und wegen Garantie: Oftmals sind die Geräte noch so neu, dass die privaten Verkäufer noch die Original-Rechnung haben und diese beifügen (Siehe Regel 1).


    Regel 2: Bei gebrauchten Angeboten sollte man Händler bevorzugen, welche in der Nähe sind. So kann man vor Ort das Gerät vor dem Kauf nochmal genau prüfen. Meine Empfehlung an dich, Nefe: Such dir ein An gebot nicht unweit von dir und fahr mal mit deinem Bruder zu so einen privaten Verkäufer. ;-)


    Regel 3: Wie fibi anmerkte: Immer die Augen offen halten. Mit einer guten Beobachtungsgabe merkt man ganz schnell, ob irgendwas seltsam ist.

  • Aaaaalso... ich war mal im MM (nur zum Schauen) und da gabs erstmal nur Lappis oder Tablets.
    Danach im Cyberport (der auch sagte MM bietet kaum noch Desktop PCs an, hatte ich gemerkt) und dort gefragt. Hab dem auch mal das Ebay Angebot gezeigt und auch das gamen erwähnt. Der gute Mann dort meinte gleich auch wenn da Gamer Pc drauf steht damit würde ich nicht spielen können bzw. keine Freude am Spielen haben. Er ging die eigenen Angebote durch und das erste was geeignet wäre war für 499 €. Natürlich weiß ich, dass die natürlich auch ihre Sachen verkaufen wollen und ich hab auch definitiv nicht damit gerechnet mit einem PC heim zu kommen.  ;) Aber er sagte auch mab müsse da halt was investieren. Ich soll es mir uberlegen und dann vielleicht wieder kommen.
    Anschließend meinen bekannten Fachmann angerufen. Der hat danach sicher erst mal seinen Kollegen ausgeschimpft, weil er nicht gesagt bekommen hat, dass ich um ein Angebot fur einen Desktop PC gebeten hab.  :D Und er sagt auch man muss investieren und eben mit ca. 500 € rechnen (Wobei ich das eigentlich auch gerade noch bezahlen kann). Er wollte da gleich mal wissen was ich so spiele ubd sagte was von Gradikkarte. Er will mir morgen Abend was schicken.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Hallo ihr Lieben!


    Ich melde mich dann auch mal zu Wort. Ich habe mich dann tatsächlich vor drei Wochen (!) durchgerungen und mir einen neuen Rechner zusammen bauen lassen. Nach einigen Startschwierigkeiten läuft er jetzt wie geschmiert. Nur bin ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen, das gute alte Thief 2 zu installieren und zum laufen zu bringen. Dafür habe ich endlich mal den "neuen" Thief Teil gespielt und bin bis jetzt irgendwie noch nicht so begeistert :/ naja vll kommt das ja noch.....


    Anbei mal mein System. Drauf ist Windows 10 Pro Professional


    Intel Core i5 7600 4x 3,5GHz
    beQuiet! Shadow Rock 2
    ASUS PRIME B250-Plus
    2400 16GB (2x8 ) RAM
    GTX1070 8GB Gainward Phoenix
    500GB SSD Samsung 850 Evo
    600 Watt beQuiet! Pure Power 10 Netzteil
    und das ganze ist verbaut in einem Gehäuse von Fractal Design Arc Midi R2 ATX Midi Tower
    dazu kommen noch ein paar "normale" Festplatten und ein Laufwerk :)