Posts by baeuchlein

    Na ja, mit diesen "Video Walkthroughs" hab' ich es nicht so. Ist immer schwierig, da genau die richtige Stelle zu finden, um das aktuelle Rätsel zu lösen. Da mach' ich mir lieber für ein etwaiges weiteres Durchspielen meine Notizen, die im Falle der "Patriot"-Kampagne auch schon sehr viele Seiten umfassen.


    Ich habe inzwischen das Rätsel mit dem kaputten Glockenspiel gelöst. Es gibt in der Nähe des Skriptoriums ein Schriftstück, das einen relativ guten Hinweis gibt. Wenn man im Skriptorium steht, geht man

    und daneben liegt ein Schlüssel ("Chimney Sweep's Key"), den man nicht übersehen sollte.


    Das Schreiben deutet an, dass man vielleicht

    Natürlich steht da nicht, wo denn nun der Zugang ist. Ich fand ihn durch Zufall schon viel früher und vergaß ihn später. Man muss

    Die Treppe beginnt direkt hinter

    Oben angekommen, benutzt man die links der Türöffnung angebrachte Leiter für den weiteren Aufstieg. Im Turmzimmerchen, das man so erreicht, ist

    die mit dem "Chimney Sweep's Key" aufgeht.


    Jetzt klettert man 'raus und gleich die einladende Leiter da draußen hinauf. Oben speichert man am Besten mal ab, bevor man



    So gelangt man in die Gästequartiere, wo man nur noch auf den Gesuchten warten muss: Der

    Zur persönlichen Befriedigung kann man hier noch ein paar Dinge klauen und vor allem hemmungslos mit dem "Prügel" wüten. An irgendwem muss man seinen Unmut ja auslassen.:evil:


    Ob es den anderen von mir gesuchten Schlüssel überhaupt gibt, weiß ich nicht. Für das Beenden der Mission im einfachsten Schwierigkeitsgrad brauchte ich ihn jedenfalls nicht.

    Ich quäle mich gerade durch's Kloster. Beim Versuch, das Glockenspiel zu benutzen, hab' ich's natürlich kaputt gemacht.X/ Ich habe im englischen Forum auch gelesen, was ich nun an sich tun muss: Ich muss mir


    Aber wie krieg' ich nun den Schlüssel?



    Dessen ungeachtet suche ich ab und zu noch nach einem weiteren Schlüssel. Den hat laut eines Schriftstücks einer der Mönche verloren, und zwar

    Wo hat der Mönch ihn denn nun verbummelt? Oder habe ich dieses Schreiben vielleicht falsch interpretiert?


    P.S.: Ich spiele im einfachsten Schwierigkeitsgrad. Für Nichtmasochisten völlig ausreichend.;)

    Ich konnte Taffers Problem sowie die Lösung dafür gestern weitgehend nachvollziehen. Auf TTLG.COM meldete jemand anders ähnliche Probleme, also habe ich da mal Bescheid gesagt, was der Grund ist. Es müsste eigentlich möglich sein, das recht einfach in der .zip-Datei der Kampagne zu "reparieren".

    Ich schätze mal, wenn man ein breites Publikum ansprechen wollte, müsste man den Schleichaspekt des Spiels 'ne Nummer tiefer hängen. Kaum jemand will über 10 Minuten Film hinweg sehen, wie Garrett sich zwei Meter weiter schleicht.^^


    Also würden wahrscheinlich die Story-Teile des Spiels mehr Raum einnehmen als eine Verfilmung dessen, was man so im realen Spiel die meiste Zeit über macht, nämlich in Gängen u.ä. 'rumschleichen. Schließlich bringt's ja auch wenig, wenn auf der ganzen Welt anderthalb Fans den Film gucken und dafür zahlen, und alle Anderen bloß den Mittelfinger emporrecken. Demzufolge würde ich erwarten, dass zunächst mal der auch im Spiel gezeigte Moment käme, bei dem Garrett so gerade noch von einem der Hüter erwischt wird, als Garrett ihn beklauen will. Danach vielleicht ein relativ kurzer Teil, der Garretts Ausbildung bei den Hütern zusammenfasst, und dann nach vielleicht 15 Minuten Film jene im Spiel nur mal kurz angesprochene Stelle im Leben Garretts, als dieser sich entscheidet, die Hüter zu verlassen.


    Danach würde ich mir ein paar der nicht wesentlich zur Story beitragenden Dinge vorstellen, z.B. eine längere Abhandlung über das Berauben von Lord Bafford. Ramirez, Cragscleft und die Sucherei in der Grabanlage ("Bonehoard") würde man vermutlich schon weglassen, um recht bald zu Viktorias erstem Besuch bei Garrett zu kommen und somit in die Hauptstory einzusteigen. Und dann könnte man die Missionen zum Bergen der Talismane passend verfilmen. Je nach Länge vielleicht auch in der Version des ursprünglichen "Thief" (ohne "Gold"), wo ja zwei "Talismänner" in der Mission bei den Hammeriten gefunden werden. So käme man auch um die "Opernhaus-Mission" herum und könnte den Film mitsamt Finale vielleicht auf zwei Stunden begrenzen.


    Auf diese Weise würde vermutlich noch das von "Thief" in einen Film 'reinkommen, wofür auch Nicht-Spieler zu zahlen bereit sind.


    Andererseits: Wer weiß, was Hollywood daraus machen würde? Wenn ich sehe, wie da von irgendwelchen Vorlagen (z.B. dem "Herrn der Ringe") ohne Not abgewichen wird, will ich vielleicht nicht mal wissen, was die dann aus "Thief" machen würden. Da sehen womöglich Untote noch schöner aus als der Film dann.=O

    Ich wurde seinerzeit mal über die aus dem Internet herunterladbaren spielbaren Demos zu "Thief 1" "angefixt". Das waren damals schon alle drei inklusive der "Diebesgilden-Demo", d.h das Spiel war schon "in vergoldet" erhältlich.;) Der einige Monate zuvor in einem Spiele-Magazin erschienene kleine Bericht hatte mich dagegen ziemlich kalt gelassen, da hatte ich kaum draus entnehmen können, wie denn das Spiel überhaupt gespielt wurde.


    Zum Glück hatte ich gerade mit viel Gewurschtel und Gebastel einen potenteren Prozessor in meinen Rechner 'reingefrickelt. Viel später stellte ich nämlich insbesondere bei der "Magier-Mission" fest, dass die drei "Gold-Missionen" z.T. höhere Ansprüche an den Rechner stellten. Gerade mit dem ursprünglichen Rechner war zwar "Bafford's" noch spielbar, das freie Gelände der "Mage Towers" dagegen eine elende Ruckel-Slideshow.


    Bei der Diebesgilden-Mission störte mich auch die starke Unübersichtlichkeit des Geländes massiv; das ist bei der Magier-Mission nicht so extrem. Dort wird man auch deutlich besser "geführt", d.h. die Lösung eines Teilproblems liefert dann meistens auch einen Hinweis darauf, was man denn als Nächstes angehen muss. Nur die ganzen "Geschicklichkeits-Tests" in einigen Türmen nervten mich teilweise noch in den Folgedurchgängen zu "Thief", als ich die höheren Schwierigkeitsgrade dann auch noch spielte. Insbesondere das Gehopse an oder auf herumschwebende Plattformen fand ich ziemlich nervig.

    Diese unfertigen Missionen für "Thief 2 Gold", von denen ja extrem frühe und unfertige Teile vor einigen Jahren mal den Weg ins Internet fanden, sind meiner Meinung nach eher so zu sehen wie die "Gold"-Missionen zum ursprünglichen "Dark Project" ("Thief 1"). Es waren, glaub' ich, auch nur drei oder vier Missionen, die da noch geplant waren. Und die wurden wohl auch deshalb nicht mehr umgesetzt, weil die Looking Glass Studios dann pleite gingen. Von dem im ersten Posting genannten "50% mehr" sehe ich an jener Stelle nichts. Das ist dann wohl, wie's im ersten Posting auch steht, noch mit einer anderen oder wesentlich erweiterten Story verbunden gewesen.


    Das mit dem Geruchssinn läßt mich wieder an einen Spruch denken; ich glaub', der kommt von den Hammeriten-Priestern: "Ich kann Euch riechen, Dieb!" Da sage ich dann oft im Spiel selber als Antwort: "Ich hab' doch gar nicht gefurzt?!":whistling:


    Und, um noch mal die Frage "Warum kam es anders?" aus dem ersten Posting aufzugreifen: Auch hier vermute ich im Falle von "Thief 2" als treibende Kraft die drohende Pleite von LGS. Es gibt aber auch diverse andere Spiele (oder gar Kinofilme), wo auch krasse Änderungen oder Kürzungen stattfanden; nicht immer werden die in Filmen dann auch mal als "Director's Cut" neu 'rausgehauen.


    Ein Beispiel im Spiele-Sektor, das mir selber mal auffiel, war "Soul Reaver" aus der "Legacy of Kain"-Reihe. Ich hatte in einer großen Datei des Spiels nach den Musikstücken des Spiels gesucht und sie dann auch gefunden. Dahinter waren dann auch die Sprachaufnahmen für die Gegner des Spielers. Und da gab es viele Aufnahmen, die ich im Spiel nie gehört hatte. Eine Gruppe von Aufnahmen stellte offensichtlich ein ganzes Gespräch zwischen dem Protagonisten und einer bestimmten Person dar. Ich hab' dann das Spiel nochmal gespielt und überall 'rumgesucht. wo man denn jetzt zu diesem Gespräch kommen konnte; es war immerhin sehr deutlich, in welchem Gebiet im Spiel die Person sein musste. Doch außer ein paar versteckten Gängen mit einigen "Powerups" für den Spieler fand ich nix. Einige Monate später gab es dann auch Meldungen auf Spiele-Seiten im Internet, und Jahre später gab es ganze Webseiten mit dem, was da alles aus diesem Spiel und den anderen der Reihe noch an Unfertigem und Unbenutztem extrahiert wurde. Bei "Soul Reaver" machten, glaube ich, die unbenutzten, aber aufgenommenen und sogar ins Deutsche übersetzten (!) Sounds ca. ein Drittel der gesamten Vertonung aus.


    Soweit ich weiß, hat man im Fall von "Soul Reaver" nicht so genau 'rausgekriegt, woran es denn im Einzelnen lag, dass das alles so zusammengekürzt wurde.

    GarrettTMT wrote:

    Für die Konsole bräuchtest du glaube kein Steamacc. ;o


    Nee, aber 'ne Konsole...^^


    Nun ja, das mit den Schlauchleveln klingt schon nicht so gut, und dass man einen Fehler in früheren Abschnitten gar nicht mehr korrigieren kann, ist echt nicht "mein Ding". Ich glaube, Thief 4 und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr, vermutlich nicht mal mehr Bekannte.

    Ich weiß nicht, ob man die Reaktionen vergleichen kann. Angeblich sollen die Macher von Thief 4 mal gesagt haben, dass dieses Szenario viele Jahrhunderte nach den ersten drei Teilen spielt und dass der Garrett aus Thief 4 jemand anders als derjenige aus den ersten Teilen wäre. Aber da ich Thief 4 eh nicht gespielt habe (eine schlappe Intel-CPU-Grafik lässt grüßen), kann ich eh wenig zu diesem Garrett sagen. Wobei ich auch nicht weiß, ob ich mir mit besserer Grafikkarte den Teil 4 zugelegt hätte oder nicht. Einiges, was zum Gameplay im Internet kursierte, hatte mir da nicht so zugesagt. Und die ganzen modernen Spielsysteme wie Steam oder EA's Origin mag ich aus verschiedenen Gründen auch nicht.

    Das, woran ich mich so schwach erinnere, müsste dann der ältere, nicht zu NewDark kompatible Multiplayer-Patch (oder Mod) sein. Ich weiß aber nicht mehr genau, was es damit auf sich hatte. Wäre ja auch mal ganz was Neues, wenn ich mal wüsste, wovon ich rede...^^

    Ich kenne nur die "Gold-Version", das ursprüngliche "Thief 1" habe ich weder gekauft noch irgendwann mal mit einem entsprechenden "Patch", der aus "Gold" wieder "Entgoldetes" macht, gespielt. An den zusätzlichen "Gold"-Missionen mißfällt mir nur manchmal, dass man gefühlt viel mehr 'rumrennen muss als in den übrigen Missionen. Bei der Diebesgilde-Mission ist mir das in den höheren Schwierigkeitsgraden besonders negativ aufgefallen, weil ich da selbst mit Karte Orientierungsprobleme habe. In der Verlorenen Stadt (die auch in der "Nicht-Gold-Version" drin ist) fand ich mich irgendwie besser zurecht, obwohl die ja auch nicht gerade klein ist.


    Die Opernmission ging so; v.a. im höchsten Schwierigkeitsgrad zog sich auch da die Sache etwas in die Länge. Aber dann habe ich mich halt dran aufgegeilt, Bewusstlose in den großen Opernsaal zu schmeißen und dem Geschrei und der Panik zuzuhören.:evil:

    Ich meine, diejenigen, die seit ein paar Jahren auf TTLG.COM den "Multiplayer-Patch" für "Thief 2" beschreiben und 'rausgeben, hätten auch mal irgendwo geschrieben, dass das auf bereits vorhandenem Multiplayer-Code im originalen "Thief 2" basieren würde.

    Ähnlich wie andere hier im Thread glaube ich, dass Garrett Viktoria im zweiten Teil v.a. gegen Ende nicht gleichgültig gegenübersteht (wenn er sie auch nicht gerade bei der ersten Begegnung schwängert).:P Was daraus hätte werden können, weiß ich nicht. Aber etwas mehr als ein Zweckbündnis scheint es doch gewesen zu sein. Na ja, Asche zu Asche, Kompost zu Kompost, oder so.


    Was Constantine, den Waldfürsten und Schwindler, angeht, meine ich mal irgendwo gelesen zu haben, dass es gar nicht so sicher ist, dass er nun endgültig aus dem Spiel ist. Vielleicht kommt er nur ein paar hundert Jahre lang nicht wieder.


    Der vorletzte Satz aus dem Abschluss-Film in "Thief 1" lautet "Der Schwindler ist tot" - aber was heißt das? Ist das gesamte Wesen namens Waldfürst nun endgültig hinüber, oder ist vielleicht nur seine menschliche oder auch lediglich körperliche Form nun gestorben, und sein Geist treibt sich in unerreichbaren Sphären herum? Womöglich ist es mit ihm jetzt genauso wie mit dem großen (?) Erbauer, der ja auch nicht persönlich in Erscheinung tritt in den Spielen, aber möglicherweise früher mal in körperlicher Form anwesend war? Womöglich treiben die beiden sich jetzt auch in irgendwelchen für uns unerreichbaren Dimensionen herum und treten sich gegenseitig in den Hintern: "Du blöder Sack und deine hammerschwingenden Verehrer haben meine Wälder auf dem Gewissen, und ihre zahnradküssenden Ausgeburten haben nun auch noch die Vicky um die Ecke gebracht!" - "Ja und? Dieser poplige Dieb, der sich von deiner grünen Schlampe hat 'rumkriegen lassen, hat schon vorher dauernd meine Kirchen geplündert, und jetzt hat er auch noch die fortschrittlichsten meiner Anbeter erledigt! Und das ist alles nur DEINE SCHULD!" Und dann prügelt der eine mit Hammer und Zahrad los, während der andere grüne Ranken verschießt und Weinflaschen mit grünem Zeuch drin als Wurfgeschosse verwendet.:D


    O.K., mal wieder etwas ernster... Ganz so einfach hatte Garrett es ja auch nicht, als er Constantine im ersten Teil erledigt hat. Er hat ihn ja nicht mit dem Schwert geschnetzelt oder mit Pfeilen gespickt wie 'nen Igel, sondern er hat ihn 'reingelegt, indem er das Ritual des Waldfürsten sabotiert hat. So schlapp war der Constantine ja gar nicht.


    Dessen ungeachtet sollte man sowohl die Beziehung zwischen Garrett und Viktoria wie auch Garretts Persönlichkeit selbst nicht als absolut statisch betrachten. Während der Meisterdieb im ersten Teil mindestens ein oder zwei abfällige Bemerkungen über Bücher macht ("Ob er die auch liest?" in Baffords Bibliothek, "Zum Glück schreiben Magier alles auf" im Briefing vor der "Mage Towers"-Mission), meint er am Ende des letzten Films in "Thief 2": "Und das stand alles in den Büchern drin? ... Erzählt mir davon!" Er sieht diese alten Schinken also nicht mehr als weitgehend nutzlos an.

    Was man auf jeden Fall bei einem der beiden "echten" Enden sehen sollte, ist eine "Auftrag erfüllt"-Meldung, bevor die Spielumgebung verschwindet und entweder der "Mission erfüllt"-Film angezeigt wird oder aber die Ziele zum Abschluss der Mission. Außerdem sollte eines der Ziele - normalerweise in beiden Fällen das Letzte in der Liste - als erfüllt markiert sein. Hat man den

    benutzt, dann sollte da irgendwas stehen von wegen, "du hast dich für die Allgemeinheit geopfert". Hat man hingegen einfach

    dann sollte es irgendwas sein mit "Sara kann ich nicht mehr retten. Ich muss mir von jemand anderem Hilfe holen."


    Ist keines dieser Ziele erfüllt, oder ist der Film am Schluss der berüchtigte "Sie haben's nicht geschafft"-Film mit dem Totenkopf, dann stimmt was nicht, und das Spiel hat keines der "erfolgreichen" (bzw. vorgesehenen) Enden der Mission erkannt. Das passiert z.B., wenn man das Ritual noch nicht durchgeführt, aber dennoch

    benutzt hat.


    Soweit ich weiß, gibt es in "CNSD - The Game!" keine Möglichkeit, Sara zu retten. Die einzige Hoffnung besteht darin,

    Ob diese Hoffnung vielleicht mal in einer Folgemission erfüllt wird, wissen wir derzeit nicht.

    Ich bin jetzt endlich in der Lage, eine schon vor Jahren (unter Mithilfe von gnartsch, glaub' ich) erstellte Übersetzung von "Klejnot Ghandaru" ("The Jewel of Ghandar"/"Das Juwel von Ghandar") zu veröffentlichen; vorher war die Gesetzeslage unklar. Es wird von fortuni und Morose Troll noch an weiteren Übersetzungen gebastelt, aber das Ganze sollte in Bälde das Licht der Welt erblicken. Keine Riesenmission, aber ein netter kleiner Snack für zwischendurch.:)

    Ja, danke für die Rückmeldung; ich hab's inzwischen auch 'rausgekriegt.


    Für alle, die wie ich am Schluß kaum noch durchblicken: Um Garretts Aufgabenteil abzuschließen, muss man


    Ich selber bin daher so vorgegangen:


    1. Garrett


    2. Victoria


    3. Garrett

    Jetzt blieben Victoria noch fünf Minuten, um den Rest ihrer Aufgaben zu erledigen, was ziemlich knapp bemessen war. Sie verhinderte nun, dass


    4. Jetzt blieb Garrett noch eine Minute, bis er


    Auf diese Weise muss man nur einen Teil von Victorias Aufgaben innerhalb von fünf Minuten erledigen, alles andere läuft recht entspannt und ohne Zeitlimit ab.:)

    Ich hab'

    gefunden und die Sprengsätze nach Anweisung angebracht. Das Missionsziel,

    , ist erfüllt. Dasjenige, bei dem man die Bahnstrecke "verbarrikadieren" soll (o.ä.), ist hingegen nicht erfüllt. Muss ich jetzt als Garrett noch was machen, oder muss ich mit Victoria weitermachen, bis Garrett die Explosion irgendwie autromatisch auslöst?

    Ich bin fertig mit den Aufgaben (und den Nerven:rolleyes:). Jetzt muss ich nur noch aus dem Mechanistenkomplex abhauen. Soweit ich mitgekriegt hab, soll man


    Weiß jemand noch, wie das denn nun wirklich geht?

    Was man mit dem Zettel und den Dietrichen tun soll, steht in den Zielen drin, und im Gespräch sagt auch Sandra Paoli noch mal, wo der Kram hin soll: Man muss beides einem Mann von ihrer Organisation bringen, welcher im Gefängnis sitzt.


    Das Gittertor kurz nach der Außentreppe am Schloss, in dem die Mission beginnt, öffnet sich automatisch, wenn man alles Notwendige getan hat. An sich steht auch das alles in den Zielen drin, aber man kann schon mal das eine oder andere Detail übersehen.


    Um das Tor aufzukriegen, muss man zunächst mal

    Wer übrigens keine Lust hat, sich im Falle eines Neustarts des Spiels wieder von der Paoli und den Dienern die Ohren ablabern zu lassen, braucht die Gespräche nur zu starten, aber nicht bis zum Ende anzuhören. Wenn die Leute dann lossabbeln, kann man das Weite suchen.


    Außerdem muss man noch

    bevor das Gittertor aufgeht. Man geht dazu in

    dann sollte das Gittertor auf sein. Die Hebel für dieses Tor (auf beiden Seiten) sind nur Dekoration, die kann man niemals benutzen.