Neuer PC

  • Hallo ihr Lieben!


    Nach einigen Jahren geht mein geliebter PC so langsam in die Knie und es wird wohl Zeit für einen neuen. Er soll den Schwerpunkt wieder beim Gaming haben. Ich kenne mich leider nicht mehr besonders gut damit aus und würde mir entweder einen "von der Stange" kaufen oder mir evtl von einem Bekannten einen zusammen stellen lassen.


    Nun zu meiner Frage, die hoffentlich nicht allzu blöd klingt:
    Kann es passieren, dass mein neuer Rechner "zu neu" für Thief ist und die Spiele dann nicht mehr laufen oder brauche ich mir Dank der Updates und Patches keine Sorgen machen was das angeht?


    Vielen Dank schon einmal im Voraus für eure Antworten :)


    Lieben Gruß,


    die Hat3

  • Quote

    Kann es passieren, dass mein neuer Rechner "zu neu" für Thief ist und die Spiele dann nicht mehr laufen oder brauche ich mir Dank der Updates und Patches keine Sorgen machen was das angeht?


    Du mußt dir da keine Sorgen machen. Neuere Windowse werden unterstützt. Du könntest dir in Sachen Thief sogar einen Linux-Rechner zulegen, mit Wine wird es auch damit klappen.

  • Hallo Hat3 ^^


    um dir zu helfen müssten wir schon wissen was du damit spielen willst und wieviel geld du ausgeben willst...


    Beim PC-kauf musste darauf achten wenn du einen Ganzen PC kaufst was drinnen ist, beim Saturn oder Media Markt z.b musste da auf passen das du keinen müll kaufst..


    Selber PC in teile kaufen kannste auch machen... aber du musst ihn zusammen bauen ist ja klar und ich denke mal das nicht alle teile an einem tag da sind. Wenn du highend gaming pc willst kann das bis 1000 € oder mehr werden...


    Wie fibanocci schon sagte läuft es auf allen windows-versionen, auch auf windows 10 ohne probleme solange es updates und patches gibt..


    Hat3 wo haste vor dir die teile oder Komplett PC zu kaufen^?

  • Danke soweit für eure Antworten :)


    Das mit Media Markt und Co ist mit bewusst. Meine alte Kiste hatte ich mir damals im PC Laden meines Vertrauens zusammenbauen lassen, den gibt es aber leider nicht mehr und ich bin auch umgezogen.
    Ich wollte mir jetzt mal von einem Bekannten was zusammenstellen lassen. Denke mal, dass mein Budget wieder so bei 1000-1500 liegen wird. Möchte die nächsten Jahre erstmal wieder Ruhe haben :)


    Selber zusammen bauen möchte ich nicht, dafür fehlt mir schlichtweg die Zeit. Hier am AdW gibt es im Nachbardorf einen kleinen PC-Laden. Wenn ich meine "Liste" in Händen halte, wollte ich dort einfach mal hingehen und mir ein Angebot einholen. Vorteil ist halt einfach, sollte mal etwas kaputt gehen, bringe ich die Kiste dort hin und gut ist. Das ist mir dann auch ein paar Euronen mehr wert und ich unterstütze hier einen kleinen Händler auf dem Land :)

  • Ich grab den Thread mal aus, da muss ich nicht extra einen neuen auf aufmachen.
    Mein Lappi hat am Sonntag nun wohl endgültig den Geist aufgegeben. Keinen Mucks macht er mehr. Der Spezialist meinte heute sie hätten zwar noch Daten sichern können aber sonst sieht es schlecht aus, er will mich morgen nochmal kontaktieren aber ich schätze das wird da wohl nichts mehr. R.i.P.  :( 
    Also muss ein neuer PC her. Ich wollte euch mal fragen, worauf ich beim Kauf eines Neuen achten sollte. Da ich ja spiele wurde mir früher schon mal ein richtiger PC anstatt eines Laptops empfohlen. Was sollte ich da am besten in puncto Betriebssystem, CPU, RAM und Grafikkarte beachten bzw. auswählen? Sollte ich mich da vielleicht auch an den Anforderungen für meine Spiele (z. B. Thief, The Witcher, Skyrim...) orientieren? Wenn dann werde ich dazu höchstwahrscheinlich in eiben Media Markt oder Saturn gehen. Mit welcher Preisklasse muss ich da in etwa rechnen?
    Es kann auch sein, wir überlassen das mal wieder meinem Bruder, der hatte auch den Laptop damals besorgt. Kann also gut sein, dass es in dem Fall wieder einer wird, aber da gibt's ja inzwischen auch bessere die die Anforderungen der genannten Spiele erfüllt, so dass es nicht so schlimm wäre oder?
    Bin dankbar im Voraus für jeden Rat.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Hallo Nefe,


    wie DarkGarrett schon geschrieben hat musst du bei Saturn/Media Markt aufpassen...
    Ich für mich mach nur noch Selbstbau, da kann ich auswählen was ich will/brauche und weiß was verbaut ist, wenn man defekt sein sollte kann man es austauschen und der Preis stimmt auch.


    Zu dem Laptop: Er macht gar keinen Mucks mehr? also Lüfter läuft auch nicht? Power-LED leuchtet die? - nach deiner Beschreibung ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass das Mainboard im A ähh defekt ist, wenn dem so ist dann kann man mit einem Laptop nicht mehr viel anfangen, außer vielleicht als defekt verkaufen ;) 
    Sie hätten die Daten noch sichern können? Ich gehe davon aus das die Festplatte noch intakt ist und man die Daten ohne Probleme sichern kann, auch du wenn du die HDD wo anschließen kannst :)


    Vorteile beim PC: bessere Leistung für gleiches Geld bzw. günstiger bei selber Leistung, man kann jedes Teil austauschen, leichter nachrüstbar. (bei Selbstbau ist es leichter andere Betriebssysteme zu verwenden, für das OEM Zeugs finde man nicht immer genug Treiber für z.B: ein älteres Windows)
    Laptop hat halt die Vorteile das es kleiner (man braucht keinen extra Platz dafür) und portabel ist
    Beim PC brauch man noch extra einen Monitor und wenn man besseren Sound will, ein Soundsystem, ansonsten halt die Bildschirmlautsprecher(wenn vorhanden) oder Kopfhörer.
    Was du haben willst ist letztendlich deine Entscheidung und eine Frage des Platzes.


    Welches Windows du auswählen sollst? Man bekommt(gibt Ausnahmen) eh nur noch Windows 10. Ich persönlich hab noch Windows 7 und werde es so lange wie möglich nutzen, Windows 10 sendet mir zu viele persönliche Daten an M$.
    Auf alle Fälle so viel wie es geht deaktivieren(also das was Windows nach Hause sendet) - Anleitungen gibts im Interwebs ^^ - außer es ist dir egal wenn Microsoft z.B. deinen Browserverlauf sieht.


    Wenn du noch fragen hast zu Selbstbau oder ob ein bestimmter fertiger Rechner gut ist, dann kannst mich gerne fragen - bei Laptop kann ich höchstens sagen wie Leistungsfähig die verbauten Komponenten sind und ob die für ein bestimmtes Spiel ausreichen, aber nicht wie lang z.B: das Mainboard oder so hält ^^ (oder doch: bis es kaputt ist :D )


    Gruß Ionisator


    Edit:
    Die Speicherpreise sind zur Zeit ziemlich hoch, die AMD 4 und 6- Kerner kommen bald und AMD Vega Grafikkarten sollten auch bald kommen.


    Hat3 Für was hast du dich entschieden? Und bist zufrieden damit?

  • Warum sollte man bei Saturn oder MM überhaupt so aufpassen, man sollte doch meinen, die beraten einen :| Hat da jemand (negative) Erfahrungen damit?
    Aber ne andere Möglichkeit hab ich auch nicht als da zu schauen.
    Selbst bauen fällt flach, da hab ich keine Ahnung von und wüsste nicht wo ich das Zeug her bekomme, wer das sonst machen soll, viel zu viel Aufwand.


    Und ja es ist wohl das Mainboard. Absolut tot das Teil, kein Ton und keine Lampe brennt mehr. Das Kabel samt Netzteil ist es definitiv nicht, wurde schon mit einem anderen probiert, nix. Amerika Mittag hatte ich ihn noch an, alles normal. Abends starte ich, blinkender Curser auf flimmerndem grauen Hintergrund. Es im abgesicherten Modus oder so zu probieren, auf die Idee kam ich vor Schreck gar nicht. Habe reset gemacht und dann war es das gewesen. :pinch: 


    Hätte natürlich gerne wieder Win7 aber es stimmt schon, das wird es kaum noch geben.  :| Das wird ne schöne blöde Umstellung werden. -.- einen Monitor habe ich der funzt noch einwandfrei. Hab den auch mit dem Lappi immrr genutzt weil mir das sonst zu unangenehm war mit der Textgröße und so. Hatte auch mal Lautsprecher aber ob die noch da sind, da müsste ich nachsehen ansonsten muss ich die noch kaufen.


    Vielleicht frage ich den Fachmann gleich mal ob der mir bezüglich eines neuen PC's noch ewtas raten oder empfehlen kann.


    Aber danke für die Antwort.  :) Wird schon schief gehen  :rolleyes:   :D 

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Willst du nun einen PC oder einen Laptop? Bei PCs gibt es 1000 Möglichkeiten der Zusammenstellung. Wie von Ionisator schon geschrieben: Bau das Ding selbst. Es gibt dazu viele Anleitungen, auch als Video. Der Zusammenbau ist meist sehr einfach.
    Bei einem Laptop habe ich einen Tip: Kauf dir einen gebrauchten Business-Laptop, wie sie in Banken und Versicherungen verwendet werden. Die schmeißen die Dinger nach ungefähr 2 Jahren wieder raus. Oft sind sie dann kaum benutzt und in einem sehr guten Zustand, dafür billig.
    Vorzugsweise wäre eine dezidierte Grafikkarte im Laptop füt die Spielerei sinnvoll (also nicht nur Intel Onboard-Kram).

  • So es ist amtlich, der Lappi ist tot. R.i.P warst mir fast 10 Jahre treu. :cry:
    Es war wohl wirklich das Mainboard. Die Festplatte wurde ausgebaut und die Daten werden gerade auf die externe Festplatte übertragen, die kann ich aber erst morgen wieder abholen, das dauert die ganze Nacht über. Aber immerhin ist nichts weg, da bin ich schon froh drüber.
    Mein Fachmann (ist ein Bekannter) will mir heute Abend noch Angebote für einen neuen Laptop per E-Mail schicken (noch nichts da, hab ich gerade festgestellt).
    Es wird definitiv ein Laptop, was "festes" wurde mir quasi verboten mütterlicherseits. Sie wurde ziemlich ungehalten als ich sagte, er gibt mir Angebote, es MÜSSE ein Laptop sein und nix anderes. Wer weiß was mein Bruderherz ihr da mal eingeredet hat...
    Aber ich habe auch keinen Bock auf Streitereien. Solange ich halbwegs noch drauf zocken kann, ist mir alles recht. ;) Es ging die ganzen Jahre über auch, zwar teils ruckelig (Thief 4 und The Witcher 2) aber es ging, also macht es mir nichts aus, ich kann da locker drüber weg sehen, Hauptsache es geht überhaupt.
    Ich werde im Laufe des Abends einfach mal sehen was er auf Lager hat und dann werde ich mich entscheiden. Mein Vater meinte nur, ich soll machen was ich will, ist ja nicht sein Geld :rolleyes: Aber wo er recht hat... ich bezahl das von mir und gut ist. Mein Bruder hatte meinen Laptop geholt und auch den meiner Eltern, wie das mit der Bezahlerei da gemacht wurde weiß ich nicht, ich vermute sie haben ihm die Summe dann schon gegeben. Aber warum soll er wieder meinen Laptop holen und bezahlen, wenn mir der gute Experte gleich Angebote schickt? Ist das Beste, da muss ich auch nicht in irgendeinen MM fahren. Mit etwas Glück hab ich das gute neue Stück dann im Laufe der nächsten Woche.
    Langsam wirds echt öde ohne PC, das nenne ich Entzug :D


    Aber vielen Dank für die Tipps.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Hmmm... wenn die Festplatte vom verstorbenen Läppi noch OK ist, dann könnte man evtl. diese in ein neues Gerät einbauen und mit etwas Glück das auf der alten Platte befindliche Win7 auf dem neuen Rechner weiter benutzen. Man müsste aber vorher mal abklären, ob man das Win7 von der alten Hardware auf die neue übertragen darf, da kenne ich die exakte Rechtslage nicht.


    Und was das anscheinend begründunglose Beharren auf einen neuen Laptop seitens deiner Mutter angeht, fällt mir dazu nichts Nettes mehr ein - soviel will ich dazu mal sagen. :rolleyes: Ich weiß auch nicht, wieso in meinem Bekanntenkreis alle so "Laptop-geil" sind, aber seitdem ich von der Beutzung meines Portablen mal heftige Nackenprobleme gekriegt habe (die ich erst jetzt, nach einem halben Jahr, einigermaßen im Griff habe), halte ich das mit den Laptops für Unsinn, solange man nicht die Portabilität oder den geringen Platzbedarf benötigt. Irgendwie scheint das 'ne perverse Modeerscheinung zu sein.


    Wenn du Spiele mit dem Läppi spielen möchtest, würde ich ebenso wie fibanocci zu einem Gerät mit mehr als nur den schlappen Intel-Onboard-Grafikkernen ("Intel HD xxxx" o.ä.) raten. Ich habe so eine Intel-Grafik, und die ist wirklich oft die Bremse, wenn's um Spiele geht.


    Ansonsten gibt's "normale" Laptops, aber auch "Gaming-Laptops". Letztere sind meinem Informationsstand zufolge sehr teuer und vermutlich nur was für Leute, die z.B. dauernd auf LAN-Spielepartys gehen und daher ihren Spiele-Rechner portabel haben wollen. Ich kenne sonst keinen sinnvollen Einsatzzweck für diese Geräte. Falls also keiner mehr einen Vorteil bei diesen Dingern aufzeigt, wäre es wohl im Interesse deines Geldbeutels, von diesen "Gaming-Laptops" eher Abstand zu halten. (Es sei denn, du wärest im realen Leben ähnlich geschickt im "Akquirieren" von Wertsachen wie Garrett. :D )


    Soweit die heiligen Worte. ;)

  • Mit etwas Glück? eher mit viel Glück ;)



    Wahrscheinlich wird es nicht mal starten und wenn doch, dann ist es fraglich ob man die Treiber für das OEM-Zeugs überhaupt bekommt.
    Und da die HDD 10 Jahre alt ist, wird die deutlich langsamer sein als die neue HDD... Moment mal, wie wäre es mit einer SSD?
    SSD ist Geräuschlos, viel schnellere Zugriffszeiten und Übertragungsraten als eine HDD - es gibt noch weitere Vor- aber auch Nachteile - z.B. bekommt man da weniger GB pro Euro :rolleyes: 
    Für dich würde ich aber eine SSD empfehlen, Windows und die Programme starten viel schneller als mit einer HDD. Manche Laptops haben auch eine SSD und eine HDD verbaut, das sind aber meist größere und deswegen auch schwerere Teile.


    Du kannst mir ja mal die Angebote zeigen ^^

  • Gaming-Laptops an sich wird er sicher auch nicht haben, nur "normale" Lappis für den Alltagsgebrauch.
    Öhm OEM,SSD, HDD? Kann man das essen? :D Klärt mich mal auf, mit diesem Technik-Zeug kenne ich mich überhaupt nicht aus. :P 
    Bisher noch keine Mail, werde wohl bis morgen warten müssen. Tja die haben halt viel zu tun, haben ja 3 Tage gebraucht überhaupt nachzuschauen (ohwohl es da wohl nicht mehr viel zu schauen gab xD), über Auftragsmangel (und auswärts sind sie auch viel unterwegs) können die Leute da wohl nicht klagen.
    Ich werds dir mal schicken, wenn es da ist, Ioni.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Öhm OEM,SSD, HDD? Kann man das essen?


    Ja klar. Man kann alles essen, aber manches nur einmal. Die elektronischen Platinen sind übrigens besonders knusprig. :D


    Quote

    Klärt mich mal auf


    Soll ich mit den Bienchen und den Pollen anfangen? :P


    Also, mit OEM sind in diesem Fall wohl Bauteile gemeint, die vom Hersteller eines bestimmten Mainboards, Komplettgeräts oder Laptops stammen und dann Treiber vom Hersteller selbst brauchen statt mit 08/15-Treibern von Microsofts Windows-Systemen zufrieden zu sein. Bei solchen OEM-Bauteilen ist es dann oft so, dass der Hersteller für ältere Betriebssysteme keine Treiber mehr anbietet. Dann kann man diese Bauteile nicht mehr verwenden. Bei meinem Laptop ist es beispielsweise so, dass der Grafikchip nicht von (neueren) Intel-Treibern erkannt wird, so dass ich immer noch nur die Treiber von 2012/13 habe. Ob ich dadurch was verpasse, weiß ich allerdings nicht. Immerhin, das Ganze läuft immer noch.


    Könnte also sein, dass du beim Versuch, das alte Windows 7 auf neuem Rechner laufen zu lassen, einige Bauteile nicht ans Laufen kriegst. Nun ja, dann könnte man immer noch das mit dem neuen Gerät gelieferte Win10 benutzen. Ob du dir einen Win7-Versuch antun willst, musst du letzten Endes selber entscheiden.


    HDD und SSD bezeichnet Festplatten. Etwas vereinfacht gesagt: Früher waren das so Dinger, in denen die Daten auf Metallplatten gespeichert wurden, indem die Platten-Oberflächen magnetisiert wurden. Läuft ähnlich wie bei einer Musik- oder Videocassette, wo diese Magnetisierung im Band statt auf einer Metallscheibe erzeugt wurde. Weil nun aber in Festplatten Metallscheiben sich schnell drehten, gab das entsprechende Geräusche, die ganz früher mal wie Kreissägen im Leerlauf klangen. Diese Festplatten hießen HDD (hard disk drive - vermutlich, weil die Metallplatten im Gegensatz zu Bändern u.ä. nicht so "wabbelig", sondern eben hart waren).


    Um das Geräusch loszuwerden und auch weniger Mechanik zu verbauen, hat man dann sowas Ähnliches wie RAM-Bausteine (=Speicherbausteine) in einen Kasten eingebaut, ein Bißchen Elektronik drumrumgepackt, und schon hatte man eine neue Art von Festplatte: Eine ohne Platte. War nur noch Elektronik drin. Vorteile: Erstens machen die keinen Krach mehr, weil sich nix mehr drin dreht. Zweitens sind sie viel schneller, weil da Elektronik statt Mechanik drin sitzt; Elektronik wird im Prinzip nur durch die Lichtgeschwindigkeit gebremst, bei den HDD-Festplatten hingegen kann man die Metallscheiben nicht unendlich schnell rotieren lassen, und das begrenzt auch die Arbeitsgeschwindigkeit dieses Teils. Drittens sind diese neuen Geräte auch nicht mehr von ausfallender Mechanik bedroht - was nicht drin ist, kann auch nicht kaputt gehen. ;) Allerdings kann die Elektronik auch verrecken, wie du leider gerade bei deinem alten Laptop erleben musstest. Wie auch immer, die neuen, nur-elektronischen Festplatten heißen SSD (solid state drive - etwa: Laufwerk aus festem Material).


    Und wie hier schon gesagt wurde: SSDs sind schneller, aber auch teurer. Ob sie sich lohnen, kann ich nicht sagen, da wir hier im Hause noch keine einzige SSD hatten.


    Das also steckt hinter den abartigen Abkürzungen, mit denen man dich hier rücksichtslos beworfen hat. :P

  • So dieses Angebot habe ich bekommen.


    Fujitsu LIFEBOOK 15,6" Intel Core
    i3-5005U(2,0GHz, 3MB),
    1*8GB DDR3-1600, 256GB SSD high
    speed, DVD-RW, Cam, 39,6cm (15,6'')
    HD LED(1366x768) matt,
    Intel Dual Band-AC7265 ac/b/g/n incl.
    Bluetooth, schwarze Tastatur mit
    Nummernblock, 1x VGA, 1x HDMI, 1x
    RJ-45, 1x USB 2.0, 3x USB 3.0, 1x
    SD-Card 6-Zellen Akku
    Betriebssystem:
    original Microsoft Win10 Prof. 64bit


    Scheint das Einzige zu sein, was er gerade hat. Kostenpunkt - dabei ist Reparatur bzw. Datensicherung des alten PCs samt Einrichtung des neuen PC´s mit eingerechnet um die 500 €. Was haltet ihr davon?

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Na großartig. ;( Aber was soll ich groß machen? Ich kann ihn ja nochmal fragen, wie sich das mit Spielen verhält (vielleicht hätte ich das gestern gleich ansprechen sollen) oder ob er noch was anderes hat (was ich bezweifle, sonst wären es ja mehrere Angebote, es kam aber nur dieses Eine). Andererseits werd ich wahrscheinlich genötigt den gleich zu holen, weil wenn schon mal ein Bekannter so ein Angebot macht. Fürs Zocken hat bei mir daheim eh keiner Verständnis, das lässt keiner als Erklärung gelten, wenn ich absage und meine, bei MM oder so nochmal wegen was besserem zu schauen. Es ist doch zum ***** :thumbdown: Aber auf Streit hab ich nun mal auch überhaupt keinen Bock. Ich glaub ich werd mal googeln, obs im punkto Preis da vielleicht nochwas günstigeres gibt.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Wie gesagt, wenn du Glück hast, kannst einen gebrauchtes Business-Model für wenig Zaster haben. Diese Dinger sind in der Regel auch gebraucht weitaus besser, als die üblichen (neuen) Billigheimer. Reseller geben oft sogar noch Garantie. Du kannst ja mal auf der Bucht stöbern (Stichwort: Laptop, Business). Etwas Geduld brauchst du dafür schon.

  • Was für ne Bucht? ?( Gibts da nen Link zu? *ganz lieb guck*


    Hier hab gerade das hier gefunden.


    Hach ja, es war so klar. Warum muss das bei mir immer so kompliziert verlaufen? Ich möchte doch nur einen PC, wo ich eben nicht nur drauf schreiben oder im Internet surfen, sondern eben auch mal was drauf spielen kann. Ist doch nicht zuviel verlangt. :pinch: ;( *schnief*

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser