Training: Der etwas andere Gasthausbesuch

Anspruch: Einfach

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/aufgaben.jpg]


Brechen Sie in das Gasthaus ein.
Finden Sie heraus, in welchem Zimmer sich Lord Julian aufhält.
Stehlen Sie Lord Julians Samtbeutel aus seinem Zimmer.
Verlassen Sie das Gasthaus, sobald Sie den Beutel haben

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/hinweise.jpg]


Keine

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…rough/beschraenkungen.jpg]


Keine

Ghost: Success

Es wurden zwar zwei Wachen aufmerksam, doch dies war vom Spiel her so geplant. Sie haben zwar gesucht, es wurde jedoch nicht in die Statistik eingetragen.

Zero-Stats: Fail

Missionsbedingt muss der Wirt niedergeknüppelt werden. Dies ist der einzige Eintrag in der Statistik.

Unser Hehler, der Herzlose Perry berichtet, dass ein gewisser Lord Julian in der Taverne 'Zum Blauen Reiher' abgestiegen sei. Bei sich führt er einen faustgroßen Samtbeutel, den er keine Sekunde aus den Augen lässt. Also muss es sich doch um etwas wertvolles handeln, oder? Perry war auch so freundlich und gab uns eine Karte des Gebäudes.

Finden Sie heraus, in welchem Zimmer sich Lord Julian aufhält.

Als erstes müssen wir uns an einer Wache vorbei schleichen. Dies sollte kein großes Problem sein, solange wir den leuchtenden Fußabdrücken folgen.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_01.jpg]

Danach gilt es, sich in einer dunklen Nische vor einer vorbeigehenden Wache zu verstecken. Wieder helfen uns dabei die mystischen Fußabdrücke. Wir warten einfach ab, bis die Wache an uns vorbeiwandert ist und schleichen uns dann weiter.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_02.jpg]

Die letzte Hürde vor dem Wirtshaus ist eine Wache, die mit dem Rücken zu uns steht. Dummerweise befindet sich dort ein Metallboden. Aber wir können dort vorbeikommen, wenn wir uns ducken und langsam vorwärts schleichen.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_03.jpg]

Nun sind wir im Keller. Wir öffnen die Tür und löschen aus Übungszwecken mal die Fackel an der Wand. Der dort liegende Wasserkristall erscheint immer wieder, weshalb wir unser Inventar bis auf ein Maximum von 25 Wasserpfeilen aufstocken sollten.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_04.jpg]

Nachdem wir über einige Kisten geklettert sind, folgen wir dem Gang, bis wir an eine versperrte Tür gelangen.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…e_faehigkeit_erhalten.jpg]

Diese lässt sich mit unseren soeben erhaltenen Dietrichen recht einfach knacken ( Kombination: O-R-L ). Anschließend klettern wir im nächsten Raum die Leiter hinauf. Dort steht der Wirt, den wir aus Übungszwecken die Lichter mit dem Knüppel ausknipsen müssen.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_05.jpg]

Nach einem kräftigen Schlag wird dieser bei der Leiter in den Keller geworfen.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_06.jpg]

Nun können wir unbehelligt einen Blick ins Gästebuch werfen. Dort finden wir heraus, dass Lord Julian sein Quartier in der Pfingstrosen-Suite bezogen hat.


[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…ough/aufgabe_erledigt.jpg]

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…through/neuer_hinweis.jpg]

Lord Julian residiert in der Pfingsrosen-Suite.


Stehlen Sie Lord Julians Samtbeutel aus seinem Zimmer.

Also machen wir uns ins obere Stockwerk auf, um ihm einen Besuch abzustatten. Am oberen Treppenabsatz angekommen, nehmen wir den funkelnden Kelch auf dem kleinen Tisch mit, bevor wir durch den nächsten Durchgang gehen. Dort erfolgt wieder eine kleine Übung: wir lehnen uns mal kurz an die Wand.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_07.jpg]

Anschließend folgen wir dem Gang bis wir die Wache sehen, die vor der Pfingstrosen-Suite steht. Aus heiterem Himmel erhalten wir ein paar Lärmpfeile, die uns versuchen wollen, die Wache damit wegzulocken. Ich bin ein sparsamer Mensch, weshalb ich mich einer anderen Methode bediene: Wir lehnen uns an die gegenüberliegende Wand und schleichen solang vorwärts, bis die Wache ihren Posten verlässt und nach uns sucht.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_08.jpg]

Danach schleichen wir zurück und gehen in die Pfingstrosen-Suite, die dummerweise leer ist. Danach können wir der Wache draußen hinterher schleichen und im nächsten Raum aus der Truhe einen Kerzenhalter mopsen. Keine Sorge wegen der Wache: Nachdem wir in der Suite waren, ist sie blind und taub geworden. zurück in der Suite sacken wir noch die dortigen Wertsachen ein und lesen die Nachricht auf dem Nachttisch. Morris der Koch von Lord Ember (der Vetter von Lord Julian) möchte sich mit Lord Julian im Lancaster Zimmer treffen.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…ugh/aufgabe_verworfen.jpg]

Stehlen Sie Lord Julians Samtbeutel aus seinem Zimmer.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…kthrough/neue_aufgabe.jpg]

Suchen Sie Lord Julian im Lancaster-Zimmer und stehlen Sie ihm seinen Samtbeutel.


Suchen Sie Lord Julian im Lancaster-Zimmer und stehlen Sie ihm seinen Samtbeutel.

Neugierig wir wir nun mal sind, wollen wir diesem Treffen ebenfalls beiwohnen. Also verlassen wir die Suite durch den zweiten Ausgang, mopsen in der Gang-Ecke noch den Kelch und gehen die Treppen hinab in das Lancaster Zimmer.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_09.jpg]

Dort sitzen die beiden und unterhalten sich über interessante Sachen, wie etwa, dass Julian seinem Vetter an den Kragen will und einen gewissen Opal der Blutlinie für sich beanspruchen will. Außerdem bietet der gierige und hinterhältige Morris an, eine Hintertür zu öffnen, sobald die Fackel am Kopf des Löwen gelöscht werden würde... Aber solang die beiden labern, können wir uns an der dortigen Wache vorbei mogeln und endlich den verdammten Samtbeutel ergattern.


[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_10.jpg]


[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…ough/aufgabe_erledigt.jpg]


Brechen Sie in das Gasthaus ein.
Verlassen Sie das Gasthaus, sobald Sie den Beutel haben

Anschließend schleichen wir hinter die Theke und nehmen dort noch den Kelch mit.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_11.jpg]

Da sich in der Zwischenzeit bei der Treppe ein Gitter geschlossen hat, können wir nur noch durch den Ausgang bei der Theke entschwinden. Dies kann sich jedoch als schwierig gestalten, da im nächsten Raum aus heiterem Himmel eine Wache auftaucht (und wir ebenso heiter ein paar Blitzbomben erhalten). Meine Taktik war folgende: Wir betreten den Raum, wenden uns sofort nach links, klettern über das Faß und schleichen uns ganz außen an der Wand entlang zur Rückseite des Raumes.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_12.jpg]

Von dort aus kann man schon mal die Tür zum Levelende öffnen. Wir könnten jetzt zwar verschwinden, ohne dass die Wache erscheint, jedoch wollen wir die Blitzbomben, oder? Wir schleichen uns wieder zur Tür, und achten auf unseren Leuchtstein. Im Takt wird er heller und dunkler. Wenn er am dunkelsten ist, gehen wir vorwärts und lösen das Erscheinen der Wache aus. Danach gehen wir sofort wieder zurück und verschwinden in den Raum beim Levelende. Die Wache normalisiert sich wieder sofort, und wir haben eine Blitzbombe gespart.

[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…/walkthrough/wt_01_13.jpg]

Anschließend können wir aus dieser Mission entflüchten....


[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…ough/aufgabe_erledigt.jpg]


[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…ough/aufgabe_erledigt.jpg]


[IMG:https://ttlg.de/oldweb/images/…gh/mission_gemeistert.jpg]



Soso, in dem Samtbeutel war also ein Bronzemedaillon mit einem Greifensymbol. Aber interessanter war ja das Gespräch, dass Lord Ember einen fetten Opal besitzt, und Lord Julian ihn mit Hilfe des Kochs Morris stehlen möchte. Wir sollten uns von Perry helfen lassen, wo die Residenz ist um diese zu infiltrieren...

Download Savegame