Neue T2 FM The Abandoned Castle

  • ich hänge wie üblich noch viel führer


    gleich am anfang steht eine wache vor einem tor die ich nich tausschalten kann mangels knüppel


    rechts und links die beiden holztore kann man nicht öffnen mit den dietrichen also was bleibt übrig?

  • ich hänge wie üblich noch viel führer


    gleich am anfang steht eine wache vor einem tor die ich nich tausschalten kann mangels knüppel


    rechts und links die beiden holztore kann man nicht öffnen mit den dietrichen also was bleibt übrig?

    geh nach rechts und schau dir mal die Bäume vor dem Tor an .

  • Du meinst die Schachfigur(en)


    Edit : Ach, hast es ja mittlerweile selber rausgefunden in der Zeit als ich geantwortet habe... :)

  • Ein Bug gibt es
    Wenn man das Dings getötet hat

  • Nach einiger Beutesuche doch noch das Ende erreicht. Ich fand die FM zwiespältig.
    Pro:
    -Eigentlich nette Story, Ambiente auch nett
    -Netter Garten, Sonnenlicht
    Contra
    -Zuerst fiel mir das moderne Gerät im Keller auf. Unpassend
    -Völlig unproportionale Räume und Gänge. Das Meiste ist viel zu groß geraten. Zuviel Laufarbeit.
    -Ein Labyrinth. Doof.
    -Man muß für mindestens ein Ziel den gesamten Komplex


    -Die Mädchenstimme war reichlich unpassend.


    Fazit: Eigentlich nette Mission, ums Haar komplett verhunzt. Was ärgerlich ist.

  • Meine Meinung stimmt dir teils zu, teils nicht.


    Pro:
    Ambiente war durchaus nett. Das Labyrinth fand ich wegen der Decke allerdings witzig.


    Teils, teils:
    Allerdings fand ich es etwas objektüberladen. Und die Handlung mag ja im Ansatz gut gewesen sein, doch war sie leider nicht gänzlich durchdacht. Nun ja, vielleicht bin ich diesbezüglich auch sehr anspruchsvoll. Ich mag es, wenn es einen Grund hat, weshalb Objekt A dort liegt/steht, wo es liegt/steht. Als Spieler mag man den Grund nicht immer sehen können, doch merkt man es der Gesamtgeschichte gewöhnlich an. Ist natürlich alles eine Geschmackssache.


    Contra:
    Nicht schön fand ich, daß man auf Experte fast alle Beute finden mußte, die es in der gesamten Mission gibt. Man konnte natürlich einfach auf Hart spielen, um das zu umgehen...
    Aber es stimmt, sehr groß, viele geschlossene Türen. Jede geschlossene Tür wirkt auf mich immer wie eine verpaßte Gelegenheit. Und für eine so alte verlassene Burg war sie wirklich, wirklich aufgeräumt und sauber.


    Insgesamt war es wieder einmal witzig,

  • Also ich fand die Mission durchaus gelungen. Ich konnte nur eine verzierte Truhe in einem Wohnraum partout nicht öffnen, aber da ich genug Flocken beisammen hatte, konnte ich die Sache erfolgreich abschließen. :)

    Und so sei der Hammer ewiges Symbol unseres Aufstiegs aus dem Schatten des Schwindlers.

  • Wie komme ich denn aus dem Labyrint wieder raus? Am Felseneingang komme ich ja nicht hoch, ich meine den Gang, wo ich von der Kapelle her runter bin.
    Und wo ist der Schlüssel für diese schöne Truhe gegenüber dem Kinderzimmer? :whistling: