Unknightly (VR)

  • Da scheint ein neues Stealth-Game im Stile von Thief auf dem Markt zu sein: "Unknightly" gibt's bereits in der Early Access-Fassung auf Steam und wird auf diversen Plattformen bereits sehr gelobt. Dank VR-Unterstützung soll es ein ziemlich intensives Spielerlebnis sein.

    Leider habe ich keine VR-Technik - Oculus Rift und HTC Vive kosten ja ein halbes Vermögen! || Ich warte erst mal ab... Dies könnte aber für das Stealth-Genre ein Weg in die richtige Richtung sein. Was meint ihr dazu?

    Trailer:

  • Wie es aussieht, ist das Spiel leider nur für VR. Das finde ich auch sehr schade, und das nicht nur wegen dem Preis.

    Ich verfolge ja bereits seit einigen Jahren die Entwicklung der VR-Technik, weil mich das ziemlich interessiert. Ich finde aber, das die Technik zum gegenwärtigen Zeitpunkt immer noch nicht ganz ausgereift ist. Habe aus Neugier vor einem halben Jahr das aktuelle Headset von HTC Vive ausprobiert. Das Spielgefühl war zu Beginn wirklich beeindruckend. Nach 15 Minuten fingen allerdings meine Ohren an zu glühen, etwas später wurde mir von den bewegten 3-D Bildern speiübel und ich musste bald aufhören... VR vertrage ich wohl nicht so gut wie manch andere. Gut, vielleicht bin ich kein Maßstab dafür, mir wird ja auch manchmal schlecht beim Autofahren... Aber eine größere Kampagne mehrere Stunden mit Headset spielen, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Die Spielidee und die Grafik von "Unknightly" finde ich aber echt cool, hat irgendwie wirklich was von Thief, wenn ich mir so diverse LP bei YT anschaue. Von Vorteil wäre es meiner Meinung, wenn das Spiel lediglich eine VR-Unterstützung hätte und man es gleichermaßen auch am PC ohne VR spielen könnte (so wie das z.B. bei "Resident Evil 7 Biohazard" gelöst wurde). Dann würde es sicher auch einen viel größeren Spielerkreis ansprechen. Bleibt also abzuwarten..

  • Man merkt immer mehr, dass sich die Spielemacher tatsächlich die Thief-Reihe als Vorbild genommen haben. Seit dem letzten Spiel-Update sind Pfeil und Bogen hinzugekommen. Zu den Pfeilen gehören auch Wasserpfeile zum Löschen von Fackeln und Krachmacher zum Ablenken der Wachen. Außerdem kann man Kerzen löschen und Lichter manipulieren, es gibt Loot zu stehlen, manuelles Speichern ist jederzeit möglich.

    Weitere Informationen zum Update:

    https://steamcommunity.com/gam…etail/1667905822221327060


    Hier der aktuelle Trailer:

  • Das ist ein 1 zu 1 Thief Klon. Sieht aber vielversprechend aus. Wenn die Kritik und Story passt hols ich mir. Gut das ich mir ne Oculus Rift gekauft habe! :-D Hoffe nur die Steuerung ist nicht so ein Teleportmist wie bei den anderen FPS Spielen.

  • Irgendwie weiß ich gar nicht so recht was ich davon halten soll. Von Thief abgeschaut ist jedenfalls sehr offensichtlich, schon von der Grafik her. Ich setzeja mal voraus dass es auch anders geht als abmurksen wie man es in den Trailern vorzugsweise sieht, Stealth ist für mich eben nicht hinterrücks abstechen (obwohl das mit dieser ausfahrbaren Klinge schon irgendwie cool aussieht).

    Was mir aber dabei schon mal gar nicht gefällt, sind diese abgehackten Einzelhände. Was aber wohl an dieser VR-Technik liegt. Ist sicher noch anders, wenn man das mit so einem Teil auf dem Gesicht spielt. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen wie das mit so einer Brille gehen soll, gibt's eigentlich schon ähnliche Spiele wo man sowas braucht? Wenn´s so ähnlich ist, wie bei 3-D-Filmen im Kino, wo man dann dazugehörige Brillen auf hat, lohnt sich das für mich nämlich nicht, da ich kein räumliches sehen habe. Wenn ich so ne Brille auf habe, bewirkt das lediglich, dass ich den Film nicht mehr verschwommen sehe (wie er ja ohne Brille ist), aber sonst nichts, es ist dann eben ein Film zum schauen aber nie, wirklich nie würde ich dann im Sessel zurück zucken, weil das Viech (oder was auch immer man schaut) angeblich wie "raus springt". Für mich macht es nämlich nicht den leisesten Unterschied ob ich einen normalen Film oder eine 3-D-Version (mit Brille dann) schaue.

    Es würde mich schon reizen, dass mal auszuprobieren. Aber bei meinem PC... naja XD außerdem ist mir das zu umständlich wenn man so viel extra-Technikzeugs braucht, das ist eben für viele Spieler alles nicht so einfach machbar. Von daher bin ich mit hjem in diesem Zitat hier einer Meinung.


    Von Vorteil wäre es meiner Meinung, wenn das Spiel lediglich eine VR-Unterstützung hätte und man es gleichermaßen auch am PC ohne VR spielen könnte (so wie das z.B. bei "Resident Evil 7 Biohazard" gelöst wurde). Dann würde es sicher auch einen viel größeren Spielerkreis ansprechen. Bleibt also abzuwarten..

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Maaah das hat mich jetzt heiß gemacht. Ist zwar Early Access aber war gerade für 11 Euro im Angebot. Habs mir jetzt gekauft! :-D

    Klasse! Ich bin auf deine Spielerfahrung gespannt (Ich überlege nämlich noch... nicht wegen dem Spiel sondern wegen der Anschaffung der VR-Hardware). :whistling: 

    Kannst ja gern mal ein kleines Review schreiben, wie es dir gefällt. ;)

  • Na dann bin ich schon mal echt gespannt auf dein Video! :)


    Vielleicht kannst du folgende Fragen beantworten, die mich interessieren:

    Wie fühlt sich die Spielsteuerung an?

    Kann man im Spiel längere Zeit spielen ohne Zwangspausen einlegen zu müssen?

    Wie umfangreich ist das Spiel im Moment, gibt es da bereits diverse Missionen die man zu erledigen hat oder eine Hintergrundstory?

    Ist der Entwicklungsstand des Spiels schon fortgeschritten oder fühlt es sich noch wie eine frühe Beta an?

    Wie beurteilst du die KI der Gegner und den Schwierigkeitsgrad insgesamt? Kann man das Spiel erfolgreich abschliessen, ohne einen einzigen Gegner niederzuknüppeln oder zu töten (bei den LetsPlays auf YouTube wird mir eindeutig zu viel gemetzelt...).

  • Sooo hier ein kurzes Fazit:


    Die Steuerung ist eigentlich recht akzeptabel sofern die Sensoren und die Oculus auch dementsprechend eingestellt ist. Man kann umstellen ob man sich jeweils um ca 90 Grad dreht oder wie in einem normalen Spiel. (Puuuh war ich froh) Bogen Schießen und laufen geht leicht von der Hand. Wichtig ist das genug Raum vorhanden ist weil um sich zu ducken man wirklich am Boden kriechen muss. Auch das hochklettern erfordert Armarbeit. Die Atmosphäre... UFFFF...


    Ja man ist echt ein Garrett in diesem Spiel. Es schaut so aus, es fühlt sich auch so an. Man könnte fast meinen es ist ein Thief Nachfolger. Zumindest beim ersten Eindruck.


    Ich habe hier ein kleines privates Video gemacht. Es ist ein Raw Video. Also weder bearbeitet, geschnitten noch gut gesprochen. Ich war selber fasziniert vom Spiel. Hätte ich es nachbearbeitet oder auf ein neues Mikro gewartet, wären bestimmt nochmal Wochen vergangen!^^ Leider ist mein Mikro kaputt und deswegen habe ich das von der Oculus nutzen müssen. Daher klingt es eher so als würde ich ne Decke übern Kopf haben. Für einen kleinen Ersteindruck sollte es aber reichen. Ich denke ich werde das noch etwas ausbauen. Viel Spaß! ;-)



    Unknightly Video (Raw) <----



    Bis dann...

  • Gefällt mir wirklich gut. Umso mehr wünsche ich mir, die bringen das auch für Nicht-VR raus. Wegen diesem Spiel mir extra ein VR-Setup einzurichten, das wäre vielleicht erst in ein paar Jahren bei mir denkbar.

    BTW: Hab dich abonniert. ;)

  • Danke für deinen Test und das Video, Cle@ner! :thumbup: Dein Video hat mich auf jeden Fall weiter neugierig gemacht. Wie man sieht, findest du auch recht schnell Gefallen am Eliminieren deiner Gegner... (Stichwort: "Headshot!") 8|. Ich hoffe, dass einem das Spiel trotzdem die Wahlmöglichkeit lässt und man alle Aufträge grds. auch schleichend erledigen kann.

    Wie ich gelesen habe (und mich ehrlich gesagt wundert!) soll dem Spiel nicht mehr viel fehlen bis zur Marktreife. Was meinst du, geht es den Spielentwicklern bei dem Spiel vordergründig um die VR-Experience oder um die Entwicklung eines komplexen VR-Spieles mit einer reifen Handlung und diversen Missionen?

    Die VR-Technologie finde ich absolut faszinierend. Ich bin überzeugt davon, dass dies die Zukunft der Games sein wird. Aktuell sind VR-Spiele jedoch immer noch eine Nische in der Gamingindustrie. Eine Möglichkeit, das Spiel auch ohne VR zu zocken, fände ich auch ziemlich cool und würde ein breiteres Publikum ansprechen.

    Das Thema bleibt für mich auf jeden Fall spannend.


    Edit: Heute gabe es übrigens mal wieder ein kleines Spielupdate mit einigen Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Unter anderem wurde eine (Zitat) "Press-to-Crouch-Option hinzugefügt, die sich an Personen richtet, die Schwierigkeiten mit dem körperlichen Hocken haben. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert und kann über das In-Game-Menü aktiviert werden."