Posts by Fuchs

    Eine gute mittelgroße Mission. Die 1750 Gold im höchsten Schwierigkeitsgrad waren nicht einfach zu finden. Ich habe alle Wachen schlafen gelegt, ansonsten wäre die Suche zu nervig geworden.


    Wenn die Alarmanlage nervt:

    Wo finde ich denn den Feuer Stein?

    Und wie zerstört man die Blechkameraden?

    Mit hat die Mission sehr gut gefallen. Die Zombies waren in der Dunkelheit kein Problem, nachdem ich herausgefunden hatte

    Ich spiele FMs mittlerweile nur noch auf mittleren Schwierigkeitsgrad weil man zu oft die Nadel im Heuhaufen suchen muss.

    Hatte das gleiche Problem, gleich am Anfang.

    OK, Danke, Jetzt weiß ich zumindest das die Mission beendet ist.

    Auf dem Boot war ich bereits, hatte aber keine Auswirkungen.


    Edit: zum beenden der Mission

    Texte leider nur auf Englisch, habe nicht mehr daran gedacht dieses Detail zu erwähnen.


    Leider noch immer keine Ahnung wo das Zimmer ist um die Mission zu beenden.

    Texte sind bei mir verschwunden. Was muss ich im books-Ordner wieder tun, damit die deutschen Texte sichtbar sind?
    OK, Problem selber gelöst, Ordner English in German umbenannt (Texte aber nur auf Englisch).


    Wo finde ich am Ende, wenn alle Aufgaben erledigt sind, mein Zimmer?

    Wenn die Statuen nicht funktionieren, also keinen Text anzeigen, kann man auch


    Das Rätsel mit den Säulen konnte ich nicht lösen.


    Nachtrag: Hat sich erledigt, Gate 3 ist offen, die korrekten Schalterstellungen ergeben für mich jedoch keinen Sinn.

    Also die Wache vor dem Gatter habe ich schon lange schlafen gelegt und die Wache hinter dem Gatter scheint die Möglichkeit nicht zu kennen, das Gatter zu öffnen. Nach ca. einer Stunde habe ich die Spielchen mit der Wache hinter dem Gatter aufgegeben. Vielleicht fehlt mir noch ein Missionsziel zum weiterkommen, obwohl ich das weniger glaube. Bin ich wirklich der einzige der dieses Problem mit der FM hat?

    Den Typ in der kleinen Bude habe ich nun gefunden. War nicht leicht, muss man erstmal auf die Idee kommen dorthin zu gelangen. Leider ignoriert mich der Typ vollkommen. Habe mit dem Schwert ein paar Geräusche machen müssen damit er sich umdreht und mich sieht, er ignoriert mich aber weiterhin. Ich kann ihn auch mit dem Knüppel schlafen legen, es passiert aber sonst nichts weiter. Was mache ich nur falsch?

    Oh das ist schlecht. Ich glaube den Typ im Power Plant habe ich schon recht früh schlafen gelegt, der war mir etwas zu agressiv :) Das war der Typ, den man über den Fahrstuhl nicht erreicht kann (Etage 4 defekt), dafür aber über ein Fenster und einer Leiter? wäre schon ziemlich doof wenn die Mission deswegen nicht mehr zu schaffen ist, man aber weiter spielen kann und niemals ans Ziel kommt.


    Ich spiele auf mittlere Stufe und habe bereits 3 Leuten geholfen (Arthur mit dem Monster, Greg, Willow und seine Frau mit dem Edelstein). Ob man dem schlafen gelegten Typ in der Power Plant trotzdem noch helfen kann? Dann bräuchte ich einen Tipp, wie dem zu helfen gewesen wäre, sehe keinen Hinweis welches Problem der hat.

    Ich stecke in Mission 4 fest. Total nervig mit diesen vielen Schlüsseln. Habe scheinbar das meiste erledigt, mir fehlen nur noch die Ziele mit König Magnus. Ich soll einen Weg finden, Gast bei ihm zu werden und ihn dann zu konfrontieren (confront King Magnus).


    Zwei Schlüssel besitze ich, die bisher nirgendwo gepasst haben. Einen secret chest Key und einen Schlüssel, geklaut vom Gürtel eines mechanischen Wesen, das hinter einer großen Metalltür steht. Was muss man eigentlich bei der Standuhr machen, die neben den 3 kleinen Standuhren steht?

    Und wie viel hat das nochmal insgesamt gekostet?

    Bezahlt habe ich:


    CPU Intel G4600 = 80 Euro
    Mainboard Gigabyte GA-Z270M = 116 Euro (kostet inzwischen weniger)
    RAM 16GB DDR4 3000 = 136 Euro
    Windows 10 Prof. Lizenz = 5,50 Euro


    Mainboard und RAM sind so gewählt das sie genug Performance besitzten für ein CPU Upgrade irgendwann einmal.


    Vom Windows 10 bin ich noch nicht überzeugt, nach ein paar Tagen war das absolut saubere Windows einfach nicht mehr startbar, geschweige den reparierbar oder rücksetzbar. Mit Windows 7 ist mir sowas noch nie passiert. Ein absoluter Witz ist auch die entfernte Skalierbarkeit von Schriften durch das Creators Update. Eine individuelle Gestaltung der Schrift für Menüs, Titel, Desktopsymbole usw. ist jetzt nur noch mit Drittanbietersoftware möglich. Völlig idiotisch sowas. Warum sollte jemand sein gesamte System hochskalieren, nur um eine größere Schrift in den Menüs zu erhalten? Wenn das die Reise ist wo Windows hin will, dann Gute Nacht. Wichtige Funktionen entfallen und Funktionen die keiner haben will werden Pflicht. Google Chrome schippert da im gleichen Fahrwasser. Google nötigt z.B. seine Nutzer dazu ihre Passwörter in der cloud zu speichern, also in das Internet zu übertragen, obwohl es im Chrome die (ziemlich versteckte) Möglichkeit gibt, lokal alle Passwörter zu exportieren und importieren. Die Bedürfnisse der Benutzer stehen nicht mehr im Vordergrund, die Benutzer haben das zu wollen, was die Hersteller wollen.

    Ich besitze seit ein paar Tagen neue Hardware und kann endlich Thief spielen, sowie auch Assassin's Creed III, welches kurzzeitig gratis von Ubisoft verteilt wurde. Im Prinzip habe ich mir keinen Spielerechner zusammen gebaut, da ich nun nur noch mit der internen Grafikkarte arbeite (Intel HD Graphics 630), die in der CPU (Intel G4600) integriert ist, welche gerade mal 80 Euro gekostet hat. Neues Mainboard (Gigabyte Z270) und RAM (16GB, DDR4 3000 CL14) war teurer als die CPU, dafür ist die Hardware auf längere Sicht upgrade-tauglich. Ein neues Windows 10 Prof. habe ich mir auch gleich zugelegt, die online Lizenz (ebay) hat nur 5,50 Euro gekostet und ist legal und funktionsfähig. Erstaunlicherweise laufen alle Spiele deutlich flotter als zuvor, trotz nun interner statt externer Grafikkarte. Das neue Thief lief auf meiner alten Kiste mit maximal 1-2 FPS, mit der neuen CPU läuft es flüssig. Assassin's Creed III konnte ich vorher gar nicht erst starten, jetzt läuft es flüssig, selbst wenn Hunderte von Charaktere herum laufen (Level 1, Theater). Mein Energieverbrauch im Windows ist mit der neuen Hardware rapide gefallen, im Idle-Modus zieht das System (ohne Monitor, Lautsprecher) gerade mal 20-25 Watt, vorher waren es um die 50-70 Watt, was wohl vor allem der fehlenden externen Grafik geschuldet ist.


    Vom neuen Thief ist mein erster Eindruck absolut enttäuschend. Die Grafik ist nett, aber das Handling eine Zumutung. Springen und Seilpfeile verwenden ist nur an wenige, vorgegebenen Stellen möglich. Vielleicht bessert sich mein Eindruck vom Spiel nach ein paar Level.
    Leider ist trotz neuer, besserer Hardware die Thief 2 FM "Das Herz der Edelsteine" für mich weiterhin unspielbar. Die FM läuft zwar flüssiger, aber es gibt nun ein regelmäßiges (sekündliches) stocken/zucken, das Bild wirkt auch etwas unruhig, schwer zu erklären. Schade. Vielleicht ist die Intel HD Graphics 630 nicht 100% kompatibel zu den Thief Patches. An der Leistung von CPU/Grafik sollte es nicht mehr liegen, da selbst aktuelle Spiele flüssig laufen und die interne Grafikkarte bis zu 8GB von den 16GB Ram abzweigen kann (Default 1GB).


    Ich werde mir demnächst noch ein GTA V kaufen und testen. Es würde mich nicht wundern wenn es mit Einstellung auf Standard Details und 1360x768px auf dem Intel G4600 mit der internen IGP flüssig läuft.


    Der Intel G4600 ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Ein G4560 ist zwar noch etwas günstiger, hat dafür aber nur eine Intel HD Graphics 620 integriert. Einziger Haken an der Schnäppchen CPU, die neuen Kaby Lake Prozessoren sind für Windows optimiert und die passenden Mainboards (selbst Z270 er Boards) können die Kaby Lake Prozessoren erst nach einen Bios Update korrekt erkennen. Viele Mainboards müssen daher zuerst mit einer nicht Kaby Lake CPU ausgestattet werden damit das Bios Update möglich ist. Mein Gigabyte GA-Z270M-D3H hatte den G4600 zum Glück sofort erkannt, korrekt funktioniert hat es jedoch erst nach dem Bios Update.


    Den neuen RAM Speicher, den ich über Amazon gekauft habe, werde ich nochmal ausgiebig testen müssen. Der Händler auf Amazon hatte den RAM als Neu verkauft, was er aber mit Sicherheit nicht ist, auch wenn das Datum auf dem RAM von 2017 ist. Es kam mir gleich komisch vor das jemand DDR4 3000 16GB mit CL14 (Standard CL15/CL16) für 136 Euro verkauft. Da die Kaufabwicklung über Amazon lief, bin ich zumindest abgesichert, falls die Ware Retour geht. An der Seriösität dieses Amazon Händlers zweifle ich ein wenig, zudem, wer bitte benutzt als Füllmaterial für Pakete leere Klopapierrollen (Igitt)? Vielleicht kennt ja jemand eine seriöse Quelle für 16GB DDR4 Ram mit 3000 Mhz und CL14 im Preisbereich von bis zu 140 Euro.