Beiträge von SinisterShadow

    Wenn ich das recht sehe, verschwindet eine von den Zinnen fast vollständig im Nebel. Da wirkt es schon recht eigenartig, wenn der wesentlich weiter entfernte Mond fast ohne Sichtbehinderungen zu erkennen ist. Für die Atmosphäre scheint mit aber der Nebel wichtiger zu sein als der Mond. Vielleicht kannst Du den Mond ja durch einen verschwommenen Lichtfleck nur andeuten, z.B. so wie hier.

    Also gegen Berlin hätte ich nichts einzuwenden :D. Allerdings war das Interesse beim letzten "Treffen" in Berlin nahe Null.


    Alle anderen Orte würden jedoch inzwischen für mich einen größeren logistischen Aufwand erfordern, da wir letztes Jahr Nachwuchs bekomen haben. Wäre für ein WE jedoch bei hinreichend langer Vorlaufzeit sicher auch machbar.

    Ganz recht, ich sprach vom Rechner aufschrauben, Nicht die Festplatte.


    Die aktuell hohen Temperaturen machen so manchem Rechner derzeit das Leben schwer. Hab hier auch ein Notebook, was immer wieder ausgeht, weil's unter dem Gehäuse zu heiß wird.


    Es gibt ein Proramm, mit dem man die diversen internen Rechnersensoren anzeigen lassen kann. Nennt sich SIV für System Information Viewer. Man bekommt ihn zum Beispiel hier: Die Bedienung ist allerdings etwas gewöhnungsbedüftig und für Laien wohl auch ziemlich verwirrend. Für die Temperatursensoren des Rechners sucht man aber einfach in den unzähligen Anzeigen nach etwas wie "Thermal Zones". Nach einiger Zeit kann man bei meinem Problemrechner die Temperaturen immer weiter ansteigen sehen. Insbesondere ein Virenscan verursacht dann meist eine Temperatur von über 85°C in den CPU-Kernen und dann schaltet sich das System selbst mit einer Notabschaltung ab. Muss den Rechner wohl doch mal reinigen.

    Meinst Du offizielle Franchise Artikel oder die T-Shirts von unseren Treffen?


    Im letzteren Fall musst Du Dich an Xray wenden, der hatte sie durch eine Druckerei anfertigen lassen. Meines Wissens sind die aber alle an den Mann/die Frau gebracht worden. Vielleicht hat er aber noch die Vorlagen und kann sie Dir schicken, damit Du Dir selbst eins drucken lassen kannst (in Kleinserie ist das aber meist recht teuer)

    Ich dachte moderne Grafikkarten haben eine Sicherung und schalten sich ab einer bestimmten Temperatur dann einfach ab?
    Ähnlich wie bei den CPUs. Dort durfte ich das auch mal erleben. Ohne Kühlkörper war bei 90° Schluss.(i5 750)


    Du betreibst eine CPU komplett ohne Kühlkörper? O_o
    Das hatte ich versehentlich mal bei einer AMD CPU, weil der Kühlkörper nicht richtig drauf saß. Die Kiste kam nicht einmal bis zum Ende des BIOS-POST, dann wahr endgültig Feierabend.

    Und ich hab hier einen USB-Stick, der sich nur noch lesen lässt. Jedweder Schreibversuch wird mit einem Verweis auf einen Schreibschutz quittiert. Nur das der Stick keinen solchen hat. Egal ob unter Windows oder Linux.

    Frag bei Gelegenheit auch mal an, ob ihr Verteiler korrekt dokumentiert ist. Bei den Störungen, die ich zuletzt hatte stellte sich heraus, dass ein Nachbar DSL bekommen hatte und wegen fehlerhafter Dokumentation in der Verteilerstation nicht sein Anschluss neu beschaltet worden war, sondern meiner. Mit der Konsequenz, dass ich seit dem nicht mehr ins Internet gekommen bin, bis mir ein Techniker sagte, dass die Verkabelung in der Verteilerbox völlig durcheinander war und rein gar nix mit der Telekom-Dokumentation übereinstimmte und er mich daraufhin auf einen bisher freien Port umgesteckt hatte. An der Dokumentations-Seite hätte er aber nix machen dürfen, da das Eigentum der Telekom sei. Wer weiß auf wessen Leitung ich also von da ab gesurft hatte ...


    Qualität und Software, das scheint irgendein Gegensatz zu sein.


    Nur dann, wenn -- und das ist leider der Normalfall -- es ausschließlich um neue Features, sogenanntes Feature Fucking geht. Stabile und solide Software lässt sich nicht verkaufen. Es muss bunt und blinkend sein, alle paar Minuten ein "Tadaaa" aus dem Lautsprecher kommen und jedwede echte Funktionalität nach Möglichkeit so gut versteckt werden, dass sie bloß keiner findet.


    Hab heute gelesen, dass demnächst (oder auch mal wieder) der Firefox dran ist so eine General-Verschlimmbesserung zu erfahren. Es kommt wieder einmal ein komplett neues Design -- das sich selbstverständlich nicht einfach wieder abschalten lässt. Es interessiert keine Sau, was der Anwender haben will, es wird ihm einfach aufs Auge gedrückt. Yeah, wie ich mich darauf freue! :cursing::|:thumbdown::evil:

    Seht es doch mal so: alles was über einen Torrent geladen wurde belastet den Download-Server hier zumindest nicht signifikant mehr als wenn alles per http geladen wurde.


    Den http-Traffic muss der http-Server zu 100% alleine stemmen, ein Torrent insbesondere in den ersten Tagen nach einem Release nur einen Bruchteil davon (im Idealfall nur einmalig die Datenmenge des kompletten Pakets). Auch wenn es nur zwei Leute per Torrent gleichzeitig runterladen, hat der Server hier schon einen beträchtlichen Teil des Traffics eingespart, da sich die beiden runterladenden Torrent-Clients auch gegenseitig bereits empfangene Datenhäppchen untereinander austauschen, die der Server hier dann nicht mehr an einen der beiden verschicken braucht.


    Zu dem "ich kann den Rechner nicht über Nacht anlassen" Problem, das hab ich auch eine lange Zeit gehabt. Was hindert mich jedoch daran, den Torrent am nächsten Tag, wenn der Rechner von mir ohnehin wieder läuft, einfach wieder anzuwerfen und den nächsten Downloadern zu helfen? Inzwischen habe ich mir auch einen Raspberry Pi gekauft, der bei einer verschwindend geringen Stromaufnahme auch 24 Std. durchlaufen kann, wenn ich einen Torrent lade.