• So, da isses, mein Museumsstück (der andere ist noch älter): 8)


    AMD Athlon 64 Prozessor 3200+ 2000 Mhz
    Cache 1024 KB
    Nvidia GeForce FX 550


    Alt aber läuft. :D


    Bis auf das dämliche NewDark ... bei dieser Version 1.24 bricht kurz nach dem Start alles ab. Ich versuchs wieder mit der Vorgängerversion 1.23, die funzte noch einwandfrei. Wenn ich nochmal was dromedden sollte kommt es als 1.18-Version raus, da weiß ich daß es tut, es ist alles drin was ich brauche und wer will kann es gerne mit ND spielen. :P

  • Ich habe mir vor einigen Tagen einen Tablet-PC zugelegt. Da ich ja öfters unterwegs bin und für meine Aktivitäten (was Spielen) betrifft, nicht nur an einem Ort gebunden sein. Von der Leistung her ist es mit silent_thiefs Konfiguration zu vergleichen.


    Dank NewDark gibt es auf Windows 10 keine Probleme. Das Hilight für mich ist aber der Bildschirm. Mit 12" nicht sonderlich groß. Aber ein OLED-Panel ist schon was feinen. Da hier keine Hintergrundbeleuchtung im Display stattfinden, sondern die Pixel selber leuchten, entsteht ein viel besserer Kontrast und Schwarz ist wirklich schwarz, weil da nichts mehr leuchtet. Merkt man vor allem daran, wenn man Filme mit Balken unten/oben sieht.


    Was aber das Spielgefühl in Thief betrifft, entsteht dadurch eine unglaubliche Atmosphäre. Dunkle Räume erzeugen nicht nur eine Illusion von Dunkelheit... Da ist es wirklich dunkel, was würde man in einem dunklen Raum stehen und erstmal nichts sehen, bis sich die Augen daran gewöhnen und man einige Details ausmachen kann. Einfach nur Wahnsinn... :love:


    Ich hoffe, dass Bildschirme im 20 bis 30 Zoll-Bereich mit dieser Technik irgendwann erschwinglich werden. Ein 50"-OLED-TV für 1500 € wäre doch Zuviel des Guten :P

  • Das Hilight für mich ist aber der Bildschirm. Mit 12" nicht sonderlich groß. Aber ein OLED-Panel ist schon was feinen. [...]


    Ich hoffe, dass Bildschirme im 20 bis 30 Zoll-Bereich mit dieser Technik irgendwann erschwinglich werden. Ein 50"-OLED-TV für 1500 € wäre doch Zuviel des Guten :P


    Tja, wenn man den Jungs beim Podcast auf heise.de glauben darf, wird es wohl noch eine ganze Weile dauern, bis OLEDs bei "normalen" Monitoren ankommen. Die beklagten sich vor ein paar Wochen erst drüber, dass die Display-Industrie bei sowas stets hinterher hinkt und zwar Riesenfernseher sowie kleine Smartphones sowas schon haben, gerade Gaming-Monitore aber immer noch nicht.

  • Systeminfo

    • Motherboard: MSI X399 Gaming Pro Carbon AC
    • CPU: Ryzen Threadripper 1950X
    • Kühlung: Corsair Hydro H115i 280mm
    • Gehäuse: Corsair Clear Carbide 600C
    • RAM: 32GB 3000Mhz Corsair Vengeance
    • Grafik: GTX 1080 Ti Asus Rog Strix OC
    • Netzteil: 750W Cooler Master V Series
    • Betriebssystem: Windows 10 x64


    Tja, wie es aussieht hat nach nur 10 Monaten die Wasserkühlung den Geist aufgegeben. Bei einem 3.360,00 € PC hab ich eigentlich was anderes erwartet. Bin doch etwas enttäuscht. Hat jemand hier schon Erfahrung mit Wasserkühlung? War jetzt meine erste und anscheinend auch die beste Wasserkühlung für den Threadripper -> laut Arlt.

  • Ich würde alleine schon wegen der Lautstärke nie wieder mit Luft kühlen wollen. Das ist so unfassbar angenehm wenn man, so wie ich, oft und viel am PC arbeitet. Da ich viel mit 3DS Max und Unreal Engine mache werden die 16 Kerne relativ häufig voll belastet. Und ja, bei der Lichtberechnung in UE4 oder wenn ich in 3DS max was render sind alle Kerne voll ausgelastet. Ich hätte auch nichts gegen 32 Kerne :) Ich bin mal gespannt wie lang die Wasserkühlung nach der Reparatur bzw. dem Ersatz hält. Ein Arlt-Mitarbeiter meinte jedenfalls zu mir, dass es eine ziemlich dumme Idee ist einen 16 Kerner mit Luft zu kühlen.