Was mich so richtig nervt...

  • FALLS es überhaupt läuft kann ich mich auch mit minimaler Grafik anfreunden. Natürlich würde ich gerne max. Grafik UND flüssig haben wollen ;) Aber das ist bei meiner Kiste halt wohl nicht drin. Ich halte euch mal auf dem Laufenden. Wird aber nix vor Freitag, es ist jetzt bei 60 % und zeigt knapp 2 Tage an. Wenn ich bedenke, dass ich das am Sonntag (!!) gestartet habe... (mit paar Pausen, wo ich den PC doch mal runter gefahren hab zwecks Schonung für das arme Ding, kann ja nix für, dass es so ein billig-Büro-Kasten ist :whistling: ) Man gewöhnt sich glatt ans Warten, aber die Ungewissheit ob umsonst oder nicht ist nervig.
    Ioni, du hast ne PN.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Die Tatsache, dass ich im Allgäu seit dem Sommer nach ner Bude für mich allein suche. 10 Jahre WG Leben haben Spuren hinterlassen. Ich möchte meine Privatsphäre zurück ^^


    Und dann haben wir in der Wohnung hier wieder eine Maus. Im Sommer waren plötzlich alle aus dem Dachboden bei uns... am Ende waren es 14 Stück. Der Kammerjäger hatte knapp 3 Wochen lang zu tun gehabt. Mal schauen, die Fallen sind schon gespannt, was passiert. Und ein Frassköder ist auch noch da, den der Kammerjäger vergessen hatte. Da hab ich sie nämlich definitiv gesehen.

  • Für Mäuse brauchst du doch keinen Kammerjäger. Kauf dir eine ausgewachsene Ratten(schlag)falle. Die kann man mit etwas Übung, einer Zange und etwas Öl am unteren Ende des Hebels so einstellen, dass sie losgeht, wenn ein Windhauch durchzieht. Den Köder tackerst du etwas an der Falle fest, z. B. mit einem Reißnagel. Du wirst dir dabei manchmal selbst weh tun, aber das gehört dazu :D 
    Kauf dir eine Taschenlampe und halte nach den Mäuseköteln Ausschau, dort sind meist die Kreuzungpunkte der Nager. Rattenfallen sind auch besser, weil sie sofort die Wirbelsäule durchschlagen-->Maus gleich tot.
    Eine richtige Katze wäre auch eine Option. Wenn die auf den Dreh gekommen ist, wird sie von alleine immer wieder ins "Mäuserevier" gehen. Verwöhnte Hauskatzen werden Mäuse vielleicht nicht fressen, aber auch die wollen ihren "Spaß" 8o

  • Ach, die gute Alte Falle hat heut Nacht zugeschlagen :D


    Das Tier ist erledigt ^^ Wobei, ne Katze wäre schon toll, ich hätt gern 2 Main Coon oder Norwegische Waldkatzen - Aber auch gern n Rotfuchs :D ^^


    Oder diese Eimerfallen mit der sich drehenden Planke in der Mitte und Wasser im Kübel. In den USA machen die mit so'm Ding pro Nacht knapp 10 Mäuse und mehr ^^


    Naja, damals wars schon mies, im Sommer. Wenn man in der Fussgängerzone wohnt, im 2. OG und man sich fragt: "Wo kommen die Viecher her? Spawnen die?!" - Weil die Schlagfallen hab ich alle paar Stunden kontrolliert und einfach jedes Mal war eine drin ^^ Aber die ist hin, die jetzige.


    Und ja, Schlagfallen sind da besser. Ich bin froh, dass die, die ich hab (vom Eisenwarenhändler) auch eine gute Federspannung hat. Weil von den Frassködern halte ich nicht so viel... die Viecher gehen jämmerlich zugrunde, das muss auch nicht sein.

  • [size=10]Echt jetzt, das ist nicht mehr schön, gelinde gesagt. Es wird wirklich KEINE Gelegenheit mehr ausgelassen um über die böse Regierung und die noch böseren Flüchtlinge zu schimpfen, jetzt muss sogar schon das Frau Holle Märchen dafür herhalten, im Kontext, Da schreibt jemand sinngemäß, dass es richtig so ist, dass nur jemand was bekommt, der auch was dafür tut um dann wieder zu schimpfen, das die bösen, vergewaltigenden, Bomben legenden, faulen Ausländer alles in den Hintern kriegen (stimmt doch gar nicht verdammt nochmal) und wir ja so blöd sind, das zuzulassen.
    Himmelarsch und Zwirn nochmal, wie mir das auf den Zünder geht.
    [font='Arial, Helvetica, sans-serif'][color=#ffffff]

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Neferure ()

  • Sorry für den Doppelpost, aber der Rest wurde einfach trotz Bearbeitung und dass es in der Vorschau ok war, nicht mit angezeigt. Hoffe das geht jetzt.


    Sowas hat unter einem Märchenfilm nichts zu suchen, zum Donnerwetter! Haben denn wirklich manche Leute nichts besseres mehr zu tun und sind dermaßen hasszerfressen, dass sie wirklich jede (un-)passende Gelegenheit nutzen? Nur meckern und brüllen, aber selber keinen Finger krumm machen. Es wird geschimpft, dass "die" alles haben, Rentner und Obdachlose nichts und steigen gleichzeitig über nen hilflosen Mann, eben WEIL er für nen (selbstverständlich??) besoffenen Obdachlosen gehalten wird. Würden alle Hasser und Meckerer in die Politik gehen (und die ach so bösen Männer und Frauen da raus schmeißen :P), Deutschland könnte ein Paradies sein. Andererseits, wenn solche Typen an die Macht kämen, würde auch nichts besser, denn die würden in kürzester Zeit auch nur noch an die Kohle denken.

    Es nervt einfach, ständig und überall die gleiche Leier. Die AfD reicht doch schon mit dem Gesülze -.- Diese Weidel-Tussi erst neulich schon wieder, die AfD ist die einzige noch übrige christliche Partei, dass ich nicht lache. Labern (Gauland zumindest) von christlicher Seefahrt und Rettungspflicht und schreiben gleichzeitig unter ein Flüchtlingesboot Verbrecherwelle (die man nicht zu retten braucht, weil sind ja nur Verbrecher drin?!). Ja nee ist klar. Als ob das (theoreitsch) für Flüchtlinge gesparte Geld automatisch uns, den Straßen, Schulen zugute kommt, sobald die an der Macht und die Flüchtlinge alle weg sind. Wer ernsthaft glaubt mit denen wird alles (in möglichst kurzer Zeit) besser, dem ist nicht mehr zu helfen. Aber ich weiß, das wollen die Fans von denen nicht hören. Diejenigen denen nicht mehr zu helfen ist, sind natürlich nur die bösen linksversifften Gutmensch-Systemlinge (lieber Gutmensch als schlechter hasserfüllter Mensch!). Alle die nicht Merkel weg und AfD rufen, sind ja heute links und nur links ist böse. Ich verstehe es echt nicht. Die werfen uns vor, den Altparteien alles zu glauben und rennen selber blindlings wie eine Hammelherde ihren angeblichen Rettern Deutschlands hinterher und glauben denen so ziemlich alles ohne zu hinterfragen. "Kritisieren" die Regierung auf teils primitivster verbaler (Affen-)Ebene. Aber wehe jemand kritisiert auch mal die Heilsbringer, dann kommt das große *mimimi* *wir armen "Andersdenkenden"!* Muss toll sein in der Opferrolle, nur austeilen aber nichts einstecken können.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Sei froh, dass es 'nur' Mücken sind, wir haben hier seit Mai zu den Mücken eine Pferdebremsenplage. Tagsüber auf den Feldern hast Du schnell ein Dutzend von den Viechern um Dich kreisen, die nur auf ihre Chance warten. Joggen geht gar nicht mehr, ausser um fünf Uhr morgens oder nach Sonnenuntergang abends. Aber immerhin kommen diese Viecher selten ins Haus.


    Gegen Mücken tut's btw NoBite in allen Varianten ganz gut. Am besten natürlich ein Netz.

    Wenn sie allerdings schon zugestochen haben, kannst Du mit Hitze den Wirkstoff zerstören, den sie injizieren und der die Juckreaktion Deiner Haut hervorruft. Es ist im Grunde ein Botenstoffprotein, das die Gerinnung hemmen soll, damit Mücke nicht davon blockiert wird.

    Proteine sind sehr hitzeempfindlich und denaturieren etwa ab 40°. Juckt dann nicht mehr, kann aber nach 24h nochmal nötig sein.


    Ich nehm dafür schlicht nen Föhn, denn Bremsenstiche haben die Tendenz, riesig zu werden, andere machen ein Tuch mit heißem Wasser auf die Stelle (ist mir bisschen zu heftig, die Methode), aber es gibt auch Applikatoren mit einer etwa mückenstichgroßen Fläche dafür. Hab den Namen vergessen, aber auch irgendwas mit Bite.

    (Edit: Achja, Bite Away.)

  • Wenn du mit "Netz" eines vor dem Fenster meinst... das hängt da. Es ist auch weitgehend unbeschädigt. Eigentlich sollte es also funktionieren, aber entweder finden die Stechviecher genau die eine Stelle, wo ein Loch groß genug ist für 'ne Mücke, oder aber die stechen mich nicht in jenen Räumen, in denen das Netz schützt. Kann ich nicht genau sagen.


    Das Gejucke hat zum Glück jetzt nachgelassen. Es wäre sonst etwas mühsam, die Stiche einzeln mit Wärme zu behandeln, weil's halt so viele sind. Würde ich hingegen die Beine in die Sonne legen, dann bekomme ich wahrscheinlich erstens neue Stiche und zweitens (bei meiner hellen Haut) auch noch einen Sonnenbrand dazu. Auch keine gute Behandlungsmethode.^^ Zum Glück hat das Jucken seit gestern Abend stark nachgelassen, ich werd' wohl nichts weiter unternehmen. Es sei denn, die Stechnervensägen kommen noch mal wieder...


    Und was das Joggen angeht... erstens bin ich eh nicht der Typ dafür, und zweitens ist bei den hier herrschenden Temperaturen auch unabhängig von jeglichen Stechinsekten ein Verlassen des Hauses zu sportlichen Aktivitäten nur was für Sportbegeisterte. Bezüglich der Frage, ob ich ein solch Sportbegeisterter bin, möchte ich mal ganz dezent auf meinen Forums-Namen hinweisen...;)


    Insofern: Danke für die Hinweise, doch im Augenblick werde ich sie vermutlich nicht nutzen. Aber nach der Mücke ist ja bekanntlich vor der Mücke.:|

  • Die Biester folgen mir nicht nur durchs Fenster, sondern auch durch Türen, nicht verwunderlich: Sie können unsere Blutgruppe auf 4m Entfernung bestimmen, so gut riechen die uns. Und sollten sie Dich 'gut riechen' können wie mich, dann bist Du der perfekte Mückenschutz für alle Leute um Dich. (Fang einfach an zu rauchen, Raucherblut nehmen sie nur im Notfall. ^^)


    Ich meinte deshalb eher ein Netz über dem Bett, da sind meine ungebetenen Kribbelkrabbelkreuchfleuchviecher immer am ehesten aktiv. Starren mich schonmal protestierend von aussen an.


    Sonne ist eh nicht heiß genug, nichtmal jetzt. 5 Minuten 100° Sauna könnten natürlich ganzkörperlich hervorragende Ergebnisse bringen. Und ggf danach den Rettungswagen bei den Aussentemperaturen. :/


    Ich meinte das Laufen auch nur als Beispiel für mich hier. Wobei mich heute auch fünf Uhr morgens nicht vor den SCH****VIECHERN gerettet hat und mein Hund und ich schnell eher auf der Flucht waren als auf einem Lauf.

  • Diese gefühlt jetzt schon unglaubliche und immer noch weiter wachsende Verrohung und Gefühlskälte unter dem Menschen. Ich frage mich ernsthaft, selbst wenns noch als "trollen" gedacht ist, warum muss man so einen, mit Verlaub, asozialen Dreck schreiben? Beste Beispiele sind gerade Todesfälle, was zur Hölle läuft in den Köpfen solcher Typen nicht mehr ganz rund? Tödlicher Bergsteigerunfall --> Selbst schuld, wer so blöd ist in den Bergen rumzulaufen u. ä.

    Fälle wenn (besonders Frauen) Leute von ihrem Ex angegriffen, verletzt oder umgebracht werden: Selbst schuld, was lässt die sich mit so einem ein!

    Fall Tramperin Sophia: Da musste ich wo lesen, dass sich welche noch drüber gefreut (!) haben, weil die war (angeblich) links (Todsünde heutzutage) und was noch schlimmer ist aktiv in der Flüchtlingshilfe. So nach dem Motto ne dumme Linke weniger. Echt das hat mich zutiefst schockiert als ich das las und solche Kommentare waren sogar in der Mehrzahl! =O

    Prominente Todesfälle ebenso da heißt es "wen interessiert das, wer ist das" oder wie bei dem DJ (wie hießt der noch... Avenicci oder so ähnlich), sind ja bestimmt Drogen gewesen, also selbst schuld. Und jetzt der neueste Fall, gerade mitbekommen: Daniel Küblböck (ihr wisst schon DSDS) hat anscheinend Suizid (falls man ihn denn noch lebend findet) begangen indem er vom Kreuzfahrschiff sprang. Und wieder solche schadenfrohen oder einfach nur erbärmlich-dummen Sprüche, nur weil man den halt nicht mochte.

    Und am schlimmsten ist ja, wenn man solche Sprüche zu Recht kritisiert und dann an den Kopf geworfen kriegt, man soll doch selbst mal, vor allem wenns um Flüchtlinge geht, bereichert werden, damit man "aufwacht". Und "bereichert werden" heißt hier, dass die sich wünschen, man würde einem Verbrechen von "denen" zum Opfer fallen.

    Ernsthaft gehts noch? WAS SOLL DAS?? Dieses sich freuen über das Leid anderer, sich drüber lustig machen und auf ekelhafte Weise noch nachtreten. Es ist nur noch zum erbrechen. <XIch mag auch nicht jeden Promi, nicht jeden Politiker oder jeden Nachbarn. Aber ich würde niemals auch nur im Traum auf die Idee kommen so etwas zu schreiben geschweige denn meinen eigenen Mitmenschen Verbrechen wünschen. Und wenn man da kritisiert noch frech werden und auf "seiner Meinung" beharren. Wenn man eine Person nicht mag, ok das ist eine Meinung. Aber so etwas, da hörts doch echt auf. Es ist noch nur traurig was hier in allen möglichen Foren, (a)sozialen Plattformen, unter Videos und so abgeht, sobald es nicht der eigenen Meinung entspricht. Mir scheint, als legen gefühlt immer mehr Leute sämtliche Empathie und Menschlichkeit ab, sobald sie schön anonym im Internet sind. Und solche Leute dürfen alle wählen gehen und sich fortpflanzen, da packt mich doch das kalte Grausen. Ich bin traurig und schäme mich zutiefst für diese Mit"menschen". Armes Deutschland. Land der Dichter und Denker.... das ist lange vorbei. ;(

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Das beobachte ich auch schon länger. Einer der Gründe ist die sich immer veränderte Hemmschwelle. So nach den Motto "Ich stehe dem anderen nicht gegenüber, also kann ich auch sonstwas schreiben. Mir doch egal." Ist vielleicht auch eine Erziehungsfrage, denn solange solche Leute keine Konsequenzen fürchten, glauben sie sich alles erlauben zu können. Und oftmals vergessen sie auch: Meinungsfreiheit ist nicht gleich auch das Recht, andere zu beleidigen.

  • Das beobachte ich auch schon länger. Einer der Gründe ist die sich immer veränderte Hemmschwelle. So nach den Motto "Ich stehe dem anderen nicht gegenüber, also kann ich auch sonstwas schreiben. Mir doch egal." Ist vielleicht auch eine Erziehungsfrage, denn solange solche Leute keine Konsequenzen fürchten, glauben sie sich alles erlauben zu können. Und oftmals vergessen sie auch: Meinungsfreiheit ist nicht gleich auch das Recht, andere zu beleidigen.

    Jap genauso ist es. Leider. Aber genau das scheint die gefühlte Mehrheit heute zu glauben, dass Meinungsfreiheit gleichzusetzen ist mit jeden Dreck von sich schleudern, den sie im RL wahrscheinlich sich nie trauen würden. Das ist wohl der Fluch des Internets. Und wehe man kritisiert sie oder sie werden gelöscht, dann ist das "Zensur!!einself!!11!"-Geplärre groß. Insofern bin ich sogar heilfroh das genau diese Idioten es nun wieder geschafft haben, dass z. B. GMX so gut wie alles (auch "harmloses") inzwischen dicht gemacht hat und lässt. Und nein, fürchten müssen die auch nix, man darf sogar ohne Konsequenzen mit Galgen samt Politiker-Bildern dran herum laufen. Da frage ich mich ob die überhaupt je eine Art Erziehung genossen haben. Da hoffe ich ja die Typen haben keine Kinder. Oder ob einfach der Hass in dieser Gesellschaft schon so groß geworden ist. Ich meine, wie tief kann man denn bitteschön sinken, anderen Menschen die nicht derselben Meinung sind ein Verbrechen oder gar den Tod zu wünschen? Wie tief kann man sinken, sich über Tote, egal ob Promi oder nicht, lustig zu machen und sie samt ihrer Familie noch zu verhöhnen? Das geht mir einfach nicht in den Kopf und ich finde diese Entwicklung nur noch erschreckend. Diese Leute - nicht die Flüchtlinge, nicht die Politiker - sind in ihrem Hass, ihrer Respektlosigkeit und Dummheit die wahre Schande für unser Land und jeder normal denkende Mensch müsste sich für solche Landsleute schämen. Aber wählen gehen dürfen sie alle, ich wäre für einen geistigen Reife-Eignungstest vor dem Gang zur Wahlurne. Die Durchfallquote wäre bestimmt interessant zu sehen.

    "Laß deine Zunge nicht wie eine Fahne sein, die im Wind eines jeden Gerüchts zu flattern beginnt."
    Imhotep; Baumeister, Bildhauer, Iripat, Oberster Vorlesepriester und Siegler des Königs, des Pharao Netjeri-chet Djoser

  • Zitat

    ich wäre für einen geistigen Reife-Eignungstest vor dem Gang zur Wahlurne. Die Durchfallquote wäre bestimmt interessant zu sehen.

    Je nachdem wie der Test gemacht wird, würden da viele durchfallen. Aber wenn so ein Test, dann nicht nur für die Wähler sondern auch für die, die sich wählen lassen. :P^^